Pünktlich zur Goldenen Hochzeit

Seit 50 Jahren vermisst: Ehering taucht in Acker auf - Paar traut seinen Augen nicht

5.7.2021, 16:17 Uhr
Goldfund nach 50 Jahren: Zur Goldenen Hochzeit erhält ein Mann aus Oberbayern seinen Ehering zurück. (Symbolbild) 

Goldfund nach 50 Jahren: Zur Goldenen Hochzeit erhält ein Mann aus Oberbayern seinen Ehering zurück. (Symbolbild)  © Friso Gentsch, NN

"Plötzlich stand da ein junger Mann vor unserer Haustüre." - so lapidar erzählt Georg Höglauer von dem wundersamen Auftauchen seines seit Jahrzehnten verschollenen Eherings. Der 75-Jährige aus der oberbayerischen Gemeinde Ainring nahe der österreichischen Grenze wurde fast auf den Tag genau zu seiner goldenen Hochzeit mit seinem verloren geglaubten Goldring überrascht. Pünktlich zum 2. Juli, dem Jahrestag des Ehepaars Georg und Maria Höglauer kann der Jubilar diesen wieder an seinem Finger tragen.

Die damals jungen Eheleute waren im Oktober 1971 auf dem Acker der Schwiegereltern mit der alljährlichen Kartoffelernte beschäftigt. Als Georg sich später seine Hände wäscht, bemerkt er, dass sein Ringfinger nackt ist. Er hat das Schmuckstück bei der Arbeit wohl verloren. Trotz langer Suche bleibt der Ring verschwunden. "Da hätte man genauso gut die Nadel im Heuhaufen suchen können", erklärt der Oberbayer. Der Ring war im Kartoffelacker verschollen.

Nach 50 Jahren taucht der Ehering wieder auf - durch reinen Zufall

Erst 50 Jahre später findet ein junger Mann das Schmuckstück durch reinen Zufall. Er suchte genau jenen Acker mit einem Metalldetektor ab, auf dem sich vor einem halben Jahrhundert die schicksalshafte Kartoffelernte zugetragen hatte. Dabei stößt der Hobby-Geologe auf den Ring mit Gravur. Er sucht den heutigen Besitzer des Feldes auf und nennt ihm die eingravierten Namen und das Hochzeitsdatum. Dieser verwies ihn dann an den Hof des Ehepaars Höglauer.

Obwohl er kein Verwandter oder Bekannter ist, macht sich der junge Mann auf den Weg und steht wenig später bei dem Ehepaar vor der Haustür. Auf die Nachfrage, ob in diesem Haus jemand seinen Ring vermisst, herrscht zunächst Verblüffung. Kein Wunder, nach 50 Jahren erwartet man wohl nicht mehr, seinen verlorenen Schmuck wiederzusehen. Dank der Gravur ist der Ring aber schnell identifiziert. Genau zur Goldenen Hochzeit, die am Samstag im engsten Kreis der Familie gefeiert wurde, ist das Symbol der Ehe von Georg und Maria wieder aufgetaucht.

Keine Kommentare