Mittwoch, 26.02.2020

|

zum Thema

Studieren ohne Abitur wird in Bayern immer populärer

Technische Hochschule Nürnberg ist Spitzenreiter - 05.04.2018 16:03 Uhr

Die Zahl der Studierenden ohne Abitur steigt - besonders in Nürnberg. © dpa


Das CHE Centrum für Hochschulentwicklung präsentierte am Donnerstag aktuelle Zahlen. Demnach gab es 2016 in Bayern 5822 Studenten ohne Abitur, darunter 1486 Studienanfänger. In sieben anderen Bundesländern gibt es noch mehr: Der Erhebung zufolge liegt Bayern auf dem achten Platz.

Die meisten Studenten ohne Abitur sind an der Technischen Hochschule Nürnberg eingeschrieben, gefolgt von der Hochschule München und der Technischen Hochschule Deggendorf. Um ohne Abitur studieren zu können, müssen Bewerber laut CHE fächerübergreifend eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie Berufserfahrung nachweisen können.

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama