Impfkritik am Spielplatz

Verletzungsgefahr! Polizei warnt vor Rasierklingen unter Impfgegner-Aufklebern

17.1.2022, 16:43 Uhr

Aufregung an einem Spielplatz in Leipzig: Am Sonntagabend wurde die Polizei über Posts in Sozialen Netzwerken sowie über eine Online-Anzeige auf einen hochgefährlichen Sticker aufmerksam. An einer Rutsche soll sich ein Aufkleber mit einem Davidstern und "impfkritischen Inhalten" befunden haben, wie die Polizei Sachsen mitteilt. Ein 38-Jähriger bemerkte den Sticker und versuchte zunächst, diesen zu entfernen.

Was der Mann zuvor nicht wusste: Unter dem Aufkleber soll eine Rasierklinge angebracht worden sein. Glück für den 38-Jährigen: Er verletzte sich beim Versuch, den Sticker zu entfernen, nicht. Die Leipziger Polizei stellte am betroffenen Spielplatz Spuren sicher und suchte am Abend noch nach weiteren solchen Aufklebern, wurde allerdings nicht fündig.

Die Beamten bitten nun, bei verdächtigen Aufklebern umgehend die Polizei zu informieren und nicht selbst tätig zu werden. Die Ermittlungen wegen einer versuchten gefährlichen Körperverletzung und des Verdachts der Volksverhetzung laufen nun.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.