Zettel am Auto

"Werde noch gebraucht": Oma mit bewegender Nachricht an Raser und Rechts-Überholer

Alice Vicentini
Alice Vicentini

E-Mail zur Autorenseite

7.10.2022, 10:12 Uhr
Am Rückfenster ihres Autos klebte eine Oma eine Forderung für Raser und Rechts-Überholer (Symbolbild).

© McPHOTO/B. Leitner via www.imago-images.de Am Rückfenster ihres Autos klebte eine Oma eine Forderung für Raser und Rechts-Überholer (Symbolbild).

Tempolimits, Verkehrsschilder, Ampeln und Fußgänger: Im Straßenverkehr haben Autofahrer einiges zu beachten. Die Verkehrsregeln zu brechen ist nicht nur rücksichtslos, sondern auch für alle Verkehrsteilnehmer gefährlich. Einer Oma scheinen besonders zwei Regelbrecher aufgefallen zu sein. Ihnen widmet sie eine bewegende Nachricht.

Wie Merkur.de zunächst berichtete, habe die Oma aus Essen-Rüttenscheid in Nordrhein-Westfalen an der Heckscheibe ihres Autos einen Zettel befestigt. Darauf steht: "Raser + Rechts-Überholer: Ich bin Oma von vier Enkeln und werde noch gebraucht!“ "Enkel" und "gebraucht" wurden komplett in Großbuchstaben geschrieben. Andere Worte wurden hingegen nur mit einem orangenen Textmarker hervorgehoben. Ob die Oma der vier Enkel von negativen Erfahrungen dazu bewegt wurde, ist nicht klar.

Resonanz unter dem Instagram-Post

Der Instagram-Post von notesofgermany, der das Bild zeigt, wurde bisher fast 2500 Mal geliked und mehrfach kommentiert. Doch so viel Verständnis scheint die Oma nicht zu bekommen. Ein User schreibt: "Oma gib den Führerschein ab! Du lernst es nicht mehr". Ein anderer kommentiert: "Wer es für nötig hält so ein Schild ins Auto zuhängen, sollte mal über das eigene Fahrverhalten nachdenken."

Aber auch Mitgefühl und Unterstützung wird der Oma zuteil: "Rechtsüberholer sind ohne Ausnahme scheiße", klagt ein Nutzer.