Seltene Operation

Wunder in Israel: Ärzte trennen am Kopf verbundene Zwillinge

6.9.2021, 15:55 Uhr
Zwei Zwillinge, die am Kopf verbunden waren, wurden durch eine 12-stündige Operation getrennt.

Zwei Zwillinge, die am Kopf verbunden waren, wurden durch eine 12-stündige Operation getrennt. © Screenshot BBC

Die Zwillingsmädchen sind im August 2020 geboren. Am Hinterkopf waren sie jedoch miteinander verbunden, sodass sie nun operiert werden mussten.

Der Eingriff fand im "Soroka Medical Center" in der Großstadt Beersheba in Israel statt und umfasste eine Schädelrekonstruktion und Kopfhauttransplantationen. Dutzende Experten aus Israel und dem Ausland berieten sich monatelang und beteiligten sich an der zwölfstündigen OP.

Lange Planung

Eine solche Operation wurde weltweit nur 20 Mal durchgeführt, in Israel bislang noch nie. Genau deshalb planten die Ärzte den Eingriff bis ins kleinste Detail.

Monate vor der Operation wurden aufblasbare Silikonbeutel in die Köpfe der beiden Mädchen eingeführt, die periodisch aufgeweitet wurden, um die Haut zu dehnen. Die neue Haut wurde dann verwendet, um die Köpfe wieder zu versiegeln, nachdem die Schädel rekonstruiert waren.

"Die Vorbereitung umfasste auch die Simulation eines 3D-Virtual-Reality-Modells der Zwillinge", sagte Mickey Gideon, Chef der Neurochirurgie.

"Alles ist gut, was gut endet"

"Zu unserer Freude ist alles so gelaufen, wie wir es uns erhofft hatten", fügte Gideon hinzu. “Sie atmen und essen von selbst”, sagte Eldad Silberstein, der Leiter der Abteilung für plastische Chirurgie des Krankenhauses, gegenüber den israelischen Nachrichten von Channel 12.

Die Mädchen, die laut Angaben der BBC News noch keinen Namen erhalten haben, sollen nach der erfolgreichen Operation ein ganz normales Leben führen können.

Keine Kommentare