20°

Freitag, 19.07.2019

|

zum Thema

Zucht außer Kontrolle: 500 Mäuse in Essener Wohnung gefunden

Das Heim versucht nun, die Mäuse weiterzuvermitteln - 11.07.2019 16:58 Uhr

Über 500 Mäuse wurden am Ende in dem Gebäude gefunden. © Abert-Schweitzer-Tierheim Essen/dpa


Die Stadt vermutet, dass sich die Mäuse über einige Jahren vermehrt hatten. In der vergangenen Woche habe das Veterinäramt einen Hinweis erhalten, dass in der Wohnung eine große Zahl an Mäusen nicht tierschutzgerecht gehalten werde. Zuvor hatte der WDR berichtet. Anfang dieser Woche begutachtete eine Amtstierärztin die Lage. Der Mäuseliebhaber, wie ihn die Stadt bezeichnete, sah ein, dass die Tiere nicht artgerecht gehalten würden und stimmte zu, sie ins Tierheim zu geben. Immerhin: Laut der Tierärztin fühlten sich die Tiere offensichtlich wohl in der Wohnung. Andernfalls hätten sie sich nicht vermehrt. Im Essener Tierheim reichte allerdings der Platz für alle Tiere nicht, so dass die Mäuse nach und nach dort hin transportiert werden müssen. 100 seien bereits angekommen. Wichtig war, zuerst die kranken und trächtigen Tiere zu behandeln. Das Heim versucht nun, die Mäuse weiterzuvermitteln.

Bilderstrecke zum Thema

Spinner, Raupen, Zecken, Zünsler: Die schlimmsten Schädlinge 2019

Immer häufiger machen auch in Franken Schädlinge ganzen Waldgebieten Probleme. Zuletzt fraß der Schwammspinner über 100 Hektar in Gunzenhausen kahl. Doch es gibt auch weniger bekannte Problem-Insekten. Wir stellen sie vor!


 

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama