Montag, 18.11.2019

|

zum Thema

Bayerns Kultusminister informiert über umstrittenes Mathe-Abitur

Ministerium will an Schulen erste Ergebnisse abfragen - 16.05.2019 09:27 Uhr

Bayerns Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) will am Donnerstag (11.30 Uhr) neue Informationen über das umstrittene Mathe-Abitur bekanntgeben.Nach den Prüfungen war Kritik lautgeworden, einige Fragen seien zu kompliziert und die Bearbeitungszeit für manche Aufgaben zu kurz gewesen. Rund 75.000 Menschen haben bereits eine Online-Petition unterschrieben und vom Kultusministerium gefordert, "den Notenschlüssel des Mathematik Abiturs in Bayern 2019 zu senken und dem Schwierigkeitsgrad anzupassen", wie es in dem Aufruf heißt.

Das Ministerium hatte angekündigt, bereits vorab Ergebnisse der Erstkorrektur an den Schulen abzufragen, um einschätzen zu können, ob die Abituraufgaben im Fach Mathematik in diesem Jahr tatsächlich zu schwer waren.

Bilderstrecke zum Thema

Aufgaben aus alten Abi-Prüfungen in Bayern: Hätten Sie's gewusst?

Zur Zeit glühen wieder die Köpfe: Die Abiturprüfungen in Bayern laufen! Womit sich die Schüler herumschlagen müssen? Wir haben Prüfungsaufgaben aus dem Freistaat herausgesucht, aus den Fächern Mathe, Deutsch, Kunst, Informatik, Musik und Physik. Aber Vorsicht: Leicht ist was anderes!


dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik