Montag, 23.11.2020

|

zum Thema

Behörden sollen Tiertransporte ins Ausland strenger prüfen

In einige Länder sollen keine Tiertransporte mehr abgewickelt werden - 26.10.2020 13:46 Uhr

Ziel dieser neuen Vorschrift sei es, lange Tiertransporte in das EU-Ausland zu unterbinden beziehungsweise in Drittstaaten, bei denen die europäischen Tierschutzstandards nicht durchgehend bis zum Ziel eingehalten werden können.

Bilderstrecke zum Thema

Sieben Dinge, die man über den Fleischkonsum in Deutschland wissen sollte

Wer kennt das nicht? Morgens ein Brot mit zwei Scheiben vom Geflügel belegen, mittags einen Teller Currywurst mit Pommes verzehren oder abends gemütlich mit Freunden und Familie grillen. Fakt ist: Der Deutsche isst im Durchschnitt mehr als ein Kilogramm Fleisch pro Woche. Wie gesund das ist? Hier finden Sie sieben Fakten über den Fleischkonsum in Deutschland.


Weil Tiere manchmal auf qualvolle Weise transportiert werden, führt das Haus von Minister Thorsten Glauber (Freie Wähler) eine Liste mit 18 Ländern außerhalb der EU, bei denen erhebliche Zweifel am Einhalten von Tierschutzstandards bestehen. In diese Länder sollen keine Tiertransporte mehr abgewickelt werden, darunter sind Ägypten, Kasachstan, Libyen, Marokko, Syrien und die Türkei.

"Zukünftig sind Transporte innerhalb Deutschlands und der EU noch genauer zu prüfen", sagte der Minister. "Sie dürfen nur noch unter engen Voraussetzungen abgefertigt werden."


Verpassen Sie keine Nachricht mehr! In unserem neuen täglichen Newsletter "Mittags um 12 - Zeit für die Region" erfahren Sie alles Wichtige über unsere Region. Hier kostenlos bestellen. Montags bis freitags um 12 Uhr in Ihrem Mailpostfach.


Diese Woche ist Black Week: Erhalten Sie als Neukunde zu dem Digitalabo ein Samsung-Tablet gratis dazu! >>Mehr erfahren<< Das Angebot gilt nur vom 23.11 - 29.11.2020 und nur solange der Vorrat reicht!

dpa

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik