2G, Impfpflicht, Lockdown

Corona-Gipfel: Merkel verkündet bundesweite Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte

2.12.2021, 15:16 Uhr
Kanzlerin Angela Merkel verkündete am Donnerstag die neuen, bundesweit geltenden Maßnahmen, ihr Nachfolger Olaf Scholz appellierte erneut an die Bürger, sich impfen zu lassen.

Kanzlerin Angela Merkel verkündete am Donnerstag die neuen, bundesweit geltenden Maßnahmen, ihr Nachfolger Olaf Scholz appellierte erneut an die Bürger, sich impfen zu lassen. © JOHN MACDOUGALL, AFP

+++ Eigentlich sollte das Bund-Länder-Treffen erst später im Dezember stattfinden, aufgrund der aktuellen Lage wurde die Konferenz aber vorgezogen. Die Ministerpräsidenten der Länder haben sich gemeinsam mit Regierungsvertretern zu neuen Maßnahmen beraten. Dazu sollen unter anderem Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte, 2G im Einzelhandel (mit Ausnahme von Geschäften des täglichen Bedarfs) sowie eine Begrenzung der Zuschauerzahlen bei Großveranstaltungen gehören. Das betrifft auch Fußballstadien.

+++ Clubs sind in Bayern bereits geschlossen. Nun gibt es auch bundesweit eine Vorgabe für Schließungen: Aber einer Inzidenz von 350 sollen Diskotheken dicht machen. Private Feiern in Innenräumen sind auf 50 Menschen beschränkt, im Freien dürfen bis zu 200 Menschen zusammenkommen.

+++ Ab Februar könnte eine allgemeine Impfpflicht kommen, wenn der Bundestag zustimmt und der rechtliche Rahmen bis dahin geregelt ist. Bis Weihnachten sollen 30 Millionen Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen durchgeführt werden. Dafür sollen mehr Berufsgruppen als bisher zur Impfung berechtigt sein, vor allem Apotheker und Zahnärzte.

Alle Infos aus der Pressekonferenz in unserem Live-Ticker zum Nachlesen:

Live-Ticker

6 Kommentare