Bilder

Hochfliegende Pläne und fliegende Angreifer: Die Bilder der Woche

12.6.2021, 16:21 Uhr
Samstagabend steht nicht nur die Sportwelt für Stunden still: Beim EM-Spiel von Dänemark bricht Inter-Profi Christian Eriksen ohne gegnerische Einwirkung zusammen - der Fußballer muss anschließend wiederbelebt werden, unter den Mitspielern fließen direkt Tränen - jeder erkennt sofort, dass hier ein Sportler um sein Leben kämpft. Eriksen wird in ein Krankenhaus eingeliefert, er sei
1 / 12
Die Welt in Schockstarre

Samstagabend steht nicht nur die Sportwelt für Stunden still: Beim EM-Spiel von Dänemark bricht Inter-Profi Christian Eriksen ohne gegnerische Einwirkung zusammen - der Fußballer muss anschließend wiederbelebt werden, unter den Mitspielern fließen direkt Tränen - jeder erkennt sofort, dass hier ein Sportler um sein Leben kämpft. Eriksen wird in ein Krankenhaus eingeliefert, er sei "wach" und "stabil" - so der dänische Verband am Abend. Gegen 20.30 Uhr wird das Spiel dann nach einer Krisensitzung der Uefa und stundenlanger Unterbrechung fortgesetzt. © WOLFGANG RATTAY, AFP

Seit' an Seit' die Lieblingsmannschaft anfeuern: Dank sinkender Inzidenzen ist Public-Viewing vielerorts pünktlich zur EM wieder erlaubt. Das EM-Eröffnungsspiel in Rom gewann die Elf von Trainer Roberto Mancini mit 3:0 (0:0) und hat beste Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale.
2 / 12
Der Ball rollt wieder

Seit' an Seit' die Lieblingsmannschaft anfeuern: Dank sinkender Inzidenzen ist Public-Viewing vielerorts pünktlich zur EM wieder erlaubt. Das EM-Eröffnungsspiel in Rom gewann die Elf von Trainer Roberto Mancini mit 3:0 (0:0) und hat beste Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale. © Henning Kaiser, dpa

Jeff Bezos, 57, US-Unternehmer, nimmt seinen Bruder mit ins Weltall.
3 / 12
Zu den Sternen..

Jeff Bezos, 57, US-Unternehmer, nimmt seinen Bruder mit ins Weltall. "Seit meinem fünften Lebensjahr träume ich davon, ins All zu reisen. Am 20. Juli werde ich diese Reise mit meinem Bruder unternehmen", schrieb der Amazon-Milliardär am Montag bei Instagram. Einen Platz an Bord versteigert Bezos zudem an einen Weltraum-Touristen. Der rund zehnminütige Flug in der Kapsel soll die Crew in eine Höhe von etwas mehr als 100 Kilometer bringen. © Annegret Hilse / SVEN SIMON via www.imago-images.de

Nachdem die Kanzlerkandidatin der Grünen, Annalena Baerbock, dem Bundestag erst Einkünfte nachmelden musste, folgte in dieser Woche der nächste Fauxpas. Die Bundesvorsitzende musste einiges in ihrem Lebenslauf korrigieren. Kleinigkeiten zwar, die aber dennoch an ihrem Image kratzen. In der Beliebtheit der Deutschen ist Baerbock nicht nur hinter den Unions-Kandidaten Armin Laschet zurückgefallen, sondern auch hinter SPD-Kandidat Olaf Scholz. 
4 / 12
In Erklärungsnot

Nachdem die Kanzlerkandidatin der Grünen, Annalena Baerbock, dem Bundestag erst Einkünfte nachmelden musste, folgte in dieser Woche der nächste Fauxpas. Die Bundesvorsitzende musste einiges in ihrem Lebenslauf korrigieren. Kleinigkeiten zwar, die aber dennoch an ihrem Image kratzen. In der Beliebtheit der Deutschen ist Baerbock nicht nur hinter den Unions-Kandidaten Armin Laschet zurückgefallen, sondern auch hinter SPD-Kandidat Olaf Scholz.  © Kay Nietfeld, dpa

Auch einige unserer User und Leser ließen sich die partielle Sonnenfinsternis nicht entgehen: Das Naturspektakel tritt auf, weil sich der Mond - von der Erde aus gesehen - vor die Sonne schiebt. In Deutschland war dies zuletzt vor sechs Jahren der Fall.
5 / 12
Himmelsspektakel über der Region

Auch einige unserer User und Leser ließen sich die partielle Sonnenfinsternis nicht entgehen: Das Naturspektakel tritt auf, weil sich der Mond - von der Erde aus gesehen - vor die Sonne schiebt. In Deutschland war dies zuletzt vor sechs Jahren der Fall. © Sven Kohle, NN

Nachdem der Erzbischof von München und Freising, Reinhard Kardinal Marx, dem Papst seinem Rücktritt angeboten hatte, hat ein persönlicher Brief von Franziskus diesen Plänen ein Ende bereitet. Mit seinem Rücktritt wollte der 67-jährige nach eigenem Bekunden Mitverantwortung übernehmen
6 / 12
Abgelehnt

Nachdem der Erzbischof von München und Freising, Reinhard Kardinal Marx, dem Papst seinem Rücktritt angeboten hatte, hat ein persönlicher Brief von Franziskus diesen Plänen ein Ende bereitet. Mit seinem Rücktritt wollte der 67-jährige nach eigenem Bekunden Mitverantwortung übernehmen "für die Katastrophe des sexuellen Missbrauchs durch Amtsträger der Kirche in den vergangenen Jahrzehnten". Marx zeigte sich überrascht von der Ablehnung des Papstes, werde dessen Wunsch aber respektieren.  © Lennart Preiss, dpa

Es ist ein Anblick wie in einer Filmszene: Ein Boot hängt mit der Spitze über dem Abgrund eines Wasserfalls. Die vier Passagiere halten sich fest, offensichtlich in Angst vor einem Absturz. In einer dramatischen Aktion haben Helfer in Texas die Menschen jedoch unverletzt retten können.
7 / 12
Am Abgrund

Es ist ein Anblick wie in einer Filmszene: Ein Boot hängt mit der Spitze über dem Abgrund eines Wasserfalls. Die vier Passagiere halten sich fest, offensichtlich in Angst vor einem Absturz. In einer dramatischen Aktion haben Helfer in Texas die Menschen jedoch unverletzt retten können. © a-dpa-20210611_155605-2.jpg, dpa

Lange hatte die Ständige Impfkommission Stiko gerungen, in dieser Woche verkündete sie ihre Entscheidung: Sie sprach keine generelle Empfehlung einer Corona-Impfung für 12- bis 17-Jährige aus. Nur vorerkrankte Kinder und Jungendliche sollten sich nach Absprache mit ihrem Arzt impfen lassen. 
8 / 12
Keine Empfehlung

Lange hatte die Ständige Impfkommission Stiko gerungen, in dieser Woche verkündete sie ihre Entscheidung: Sie sprach keine generelle Empfehlung einer Corona-Impfung für 12- bis 17-Jährige aus. Nur vorerkrankte Kinder und Jungendliche sollten sich nach Absprache mit ihrem Arzt impfen lassen.  © Fabian Sommer, dpa

Sinéad O'Connor, 54, Sängerin, will mal wieder aufhören. Die Irin kündigte auf Twitter den
9 / 12
Das Ende, jetzt aber wirklich

Sinéad O'Connor, 54, Sängerin, will mal wieder aufhören. Die Irin kündigte auf Twitter den "Rücktritt vom Touren und der Arbeit im Musikgeschäft" an. Eine ähnliche Ankündigung hatte O'Connor bereits 2003 gemacht, dann aber doch weitergesungen. Diesmal aber soll es ernst sein: Ihr nächstes Album "No Veteran Dies Alone" soll das letzte sein.  © Jean-Christophe Bott, dpa

Nur alle sieben Jahre taucht die sogenannte „Brut X“ auf. Nun ist es wieder so weit – und nicht einmal der US-Präsident wird verschont. Kurz vor dem Abflug zum G7-Gipfel griff auch den Mann im höchsten Amt der USA eine Zikade an. In Washington brachten die Insekten sogar den Flugverkehr teilweise zum Erliegen.
10 / 12
Angriff auf den Präsidenten

Nur alle sieben Jahre taucht die sogenannte „Brut X“ auf. Nun ist es wieder so weit – und nicht einmal der US-Präsident wird verschont. Kurz vor dem Abflug zum G7-Gipfel griff auch den Mann im höchsten Amt der USA eine Zikade an. In Washington brachten die Insekten sogar den Flugverkehr teilweise zum Erliegen. © Carolyn Kaster, dpa

Martin Stoeck, langjähriger Schlagzeuger der Band Pur, ist gestorben. Der auch als „Stoecki“ bekannte Musiker erlag nach Angaben seiner Familie einem schweren Krebsleiden.
11 / 12
Vom Krebs besiegt

Martin Stoeck, langjähriger Schlagzeuger der Band Pur, ist gestorben. Der auch als „Stoecki“ bekannte Musiker erlag nach Angaben seiner Familie einem schweren Krebsleiden. © imago stock&people, imago stock&people

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ist einer der beliebtesten Weihnachtsfilm-Klassiker der Deutschen. Nun starb die tschechische Hauptdarstellerin Libuse Safránková im Alter von 68 Jahren nach langer Krankheit.
12 / 12
"Aschenbrödel"-Star stirbt

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ist einer der beliebtesten Weihnachtsfilm-Klassiker der Deutschen. Nun starb die tschechische Hauptdarstellerin Libuse Safránková im Alter von 68 Jahren nach langer Krankheit. © Veronika Simkova via www.imago-images.de, imago images/CTK Photo