Kritische Nachfrage

Maske für Schüler, aber nicht für Minister? Bei dieser Frage schaut Herrmann betreten zu Boden

15.6.2021, 14:55 Uhr
Staatskanzleichef Florian Herrmann musste sich auf einer Pressekonferenz für seine fehlende Maske rechtfertigen. 

Staatskanzleichef Florian Herrmann musste sich auf einer Pressekonferenz für seine fehlende Maske rechtfertigen.  © LEONHARD SIMON via www.imago-images.de, imago images/Leonhard Simon

Am Dienstag beschäftigte sich das bayerische Kabinett erneut mit dem aktuellen Stand der Corona-Pandemie. Weitreichende Lockerungen gab es für die Minister Florian Herrmann, Michael Piazolo und Klaus Holetschek bei der anschließenden Pressekonferenz allerdings nicht zu verkünden.

Als ein Journalist nachfragt, gerät Herrmann ins Schlingern

Bei der Maskenpflicht in der Schule habe es keine Einigung gegeben, so Piazolo. Sie gilt daher weiterhin, nur im Freien dürfen sie Schülerinnen und Schüler nun absetzen.

Staatskanzleichef Herrmann mahnte, man müsse trotz der "medial angeheizten" Diskussion in den Innenräumen auf Nummer sicher gehen und weiterhin einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Als ein Journalist auf der Pressekonferenz das Verhalten des Staatskanzleichefs hinterfragt, gerät dieser allerdings selbst ins Schlingern - und es entsteht eine kuriose Szene.

Warum die Minister selbst eigentlich keine Maske tragen würden, obwohl dies alle Journalisten im Raum tun würden, will der Reporter wissen. Auch Ministerpräsident Markus Söder würde bei Pressekonferenzen immer eine Maske tragen, wenn er nicht gerade spricht, führt er aus. "Können Sie mir sagen, was da genau der Unterschied ist?", fragt er.

"Haben Sie korrekt festgestellt": Herrmann gibt Fehler zu

"Ich habe jetzt ehrlich gesagt die Frage nicht verstanden. Was meinen Sie?", will Herrmann daraufhin wissen. "Ich habe sie doch auf, wenn ich reingehe." Wenn er fertig sei, setze er sie wieder auf.

Der Journalist setzt erneut zur Erklärung an: "Sie plädieren für das Aufziehen der Maske, haben aber während der ganzen Pressekonferenz die Maske nicht aufgezogen."

Herrmann ist das Nachhaken sichtlich unangenehm. "Haben Sie korrekt festgestellt", gibt er kurz angebunden zu. Danach herrscht mehrere Sekunden betretenes Schweigen ehe der nächste Pressevertreter seine Frage stellt.

Vor allem bei Eltern und Schülern dürfte diese Passage nicht gut ankommen. Ein Teil von ihnen hatte im Vorfeld der Pressekonferenz gehofft, dass die Maskenpflicht an Bayerns Schulen aufgrund der niedrigen Inzidenzen stärker gelockert wird. Anders als die Minister können sie sich nicht die Freiheit herausnehmen, den Mund-Nasen-Schutz auch nur während des Sprechens abzunehmen.

Die Pressekonferenz zum Nachlesen:

NB-Ticker-Lockerungen