Mitgefühl via Twitter: Die Welt trauert um Helmut Kohl

16.6.2017, 19:01 Uhr
Altkanzler Helmut Kohl (Mitte, 1974) ist am Freitag im Alter von 87 Jahren gestorben.

Altkanzler Helmut Kohl (Mitte, 1974) ist am Freitag im Alter von 87 Jahren gestorben. © Wilhelm Bertram/dpa

Helmut Kohl, Kanzler der Einheit und Wegbereiter der Europäischen Union, ist tot. Der langjährige CDU-Vorsitzende starb im Alter von Jahren am 87 Jahren. Die Politik trauert um einen großen Staatsmann - auch auf Twitter.

Das Auswärtige Amt schreibt: "Es ist ein wirklich großer Deutscher und vor allem ein großer Europäer gestorben."

Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner hat den verstorbenen Altkanzler "großen Politiker" gewürdigt: "Wir trauern um den Kanzler der Einheit, Ehrenbürger Europas, unseren ehemaligen Ministerpräsidenten, CDU-Landesvorsitzenden. Ein großer Politiker."

Auch SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz trauert:

Cem Özdemir zollt dem verstorbenen Kohl Respekt:

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat Kohl als "sehr großen Europäer" gewürdigt. "Meister des vereinigten Deutschlands und der deutsch-französischen Freundschaft: Mit Helmut Kohl verlieren wir einen sehr großen Europäer." Macrons Tweet ist mit einem Foto illustriert, das Kohl mit dem damaligen französischen Staatspräsidenten François Mitterrand Hand in Hand zeigt.

Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy würdigt Kohl als "Schüsselfigur des europäischen Prozesses und der Wiedervereinigung". "Mein tiefstes Beileid an die Familie, die Freunde und die Partner von Helmut Kohl", schrieb der konservative Politiker.

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg schrieb: "Helmut Kohl war die Verkörperung eines vereinten Deutschlands in einem vereinten Europa. Als die Berliner Mauer fiel, zeigte er sich der Situation gewachsen. Ein echter Europäer."

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani ehrt das Vermächtnis von Helmut Kohl.

 

12 Kommentare