19°

Donnerstag, 27.06.2019

|

"Seehofer ist ein Quartalsirrer"

Thüringens FDP-Chef Barth greift den CSU-Voristzenden an - 26.08.2010 19:35 Uhr

Er hält CSU-Chef Horst Seehofer offenbar für einen "Quartelsirren": der Thüringer FDP-Vorsitzende Uwe Barth. © dpa


Barth schob Seehofer den Schwarzen Peter für die schlechten Umfragewerte der schwarz-gelben Koalition zu. Das Sperrfeuer aus Bayern "muss abgestellt werden", forderte Barth. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) müsse stärker als bisher die Ziele der gesamten Koalition und damit auch jene der FDP vertreten.

Seehofer hatte die FDP in den vergangenen Monaten vor allem in der Gesundheitspolitik angegriffen. Beim Thema Sicherungsverwahrung für Gewalttäter schoss er sich auf Justizministerin Sabine Leutheusser- Schnarrenberger (FDP) ein. Bei der Bundeswehrreform vertritt Seehofer eine andere Meinung als sein Parteifreund Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg.

Der Ausdruck "Quartalsirrer" war von dem früheren FPD-Fraktionschef im Bundestag, Hermann-Otto Solms, für seinen - inzwischen verstorbenen - Parteifreund Jürgen Möllemann gebraucht worden. 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik