Dienstag, 22.10.2019

|

zum Thema

Technikprobleme: Scheuer erlebt Zug-Panne am eigenen Leib

Verkehrsminister erntet Spott von Bundestagsabgeordnetem - 16.09.2019 20:50 Uhr

Scheuer war, so erklärt es sein Sprecher Wolfgang Ainetter auf Twitter, am Montag auf dem Weg nach Hannover, wo er die Werkzeugmaschinen-Weltausstellung EMO eröffnen sollte. Die Fahrgäste aus dem ICE, in dem auch Scheuer saß, mussten wegen Technikproblemen allerdings in den kurz darauf völlig überfüllten Intercity umsteigen.

Victor Perli, Bundestagsabgeordneter der Linken, nutzte dies für einen kleinen Seitenhieb auf Twitter: "Gut, dass Verkehrsminister Scheuer an Bord ist und auch er die Misere der kaputtgesparten Bahn und CSU-Verkehrspolitik live ertragen muss".

Scheuers Sprecher hielt allerdings dagegen: So habe Scheuer die rund 80 Minuten Wartezeit für "Bürger-Talk" genutzt und "gute Gespräche mit Bahnkunden“ geführt. Zudem sei er nur mit wenigen Minuten Verspätung bei seinem Termin angekommen.

Sie haben auch Geschichten rund um ihre Zugfahrten zu erzählen? Treten Sie der jeweiligen Facebook-Gruppe bei:

1. Da sind zunächst die Regional- und S-Bahnen in Richtung Bamberg über Erlangen und Forchheim sowie die verbunden Nebenstrecken. Hier können Sie der Facebook-Gruppe beitreten!

2. Die Facebook-Gruppe für Bahnfahrer von und in Richtung Würzburg plus alle Nebenstrecken findet sich unter diesem Link.

3. Wer die Strecke Richtung Ansbach Schwabach, Roth und Treuchtlingen nutzt, ist hier genau richtig. Unter diesem Link können Sie der Gruppe beitreten.

4. Alle, die in Richtung Neumarkt, Regensburg, Allersberg oder München unterwegs sind, sollten sich in dieser Facebook-Gruppe beteiligen.

5. Zu guter Letzt gibt es noch eine Seite für die Reisenden in Richtung Pegnitz und Bayreuth und die Nutzer der Gräfenbergbahn. Hier können Sie der Gruppe beitreten. Die fünf Facebook-Gruppen werden von unserer Redaktion betreut und moderiert.

ama

5

5 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik