Dienstag, 19.01.2021

|

zum Thema

Thunberg ruft am Black Friday zu bewusstem Konsum auf

"Kauft kein Zeug, das ihr nicht braucht!" - 27.11.2020 19:06 Uhr

Greta Thunberg warnte davor, am Black Friday unnötige Produkte zu kaufen, die man nicht braucht.

27.11.2020 © Virginia Mayo, dpa


"Überkonsum zerstört die gegenwärtigen und künftigen Lebensbedingungen und den Planeten selbst", schrieb die 17-jährige Schwedin am Freitag im Zuge ihres Online-Klimaprotests auf Twitter und Instagram. "Kauft kein Zeug, das Ihr nicht braucht."

Am Black Friday locken Geschäfte und der Online-Handel Konsumenten in Deutschland und vielen anderen Staaten mit teils kräftigen Rabatten zum Shopping. Klimaschützer kritisieren, dass mit einem übermäßigen Konsum die Klimakrise befeuert wird, etwa durch bei der Produktion anfallende Treibhausgase und den Abbau von kostbaren Ressourcen der Erde. "Die Klimakrise erfordert, dass wir auf einen nachhaltigen Lebensstil umstellen", hatte dazu zuletzt auch die Zeitung Aftonbladet aus Thunbergs schwedischer Heimat geschrieben. "Da ist uns nicht geholfen, wenn Großunternehmen alles dafür tun, den Konsum anzutreiben."

Bilderstrecke zum Thema

Zehn Dinge, die Sie über den Black Friday wissen müssen

Rabatte, Angebote und Schnäppchen: Am 29. November greifen die Leute wieder zur EC-Karte und zum Geldbeutel, denn der Black Friday steht an. Doch wie kam das Shopping-Event eigentlich nach Deutschland, und woher kommt der Name? In unserer Bildergalerie erfahren Sie zehn Dinge, die Sie über den Black Friday wissen müssen.


dpa

4

4 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik