15°

Freitag, 18.09.2020

|

zum Thema

15. August 1970: Der erste Pegnitz-Pfeil ist fertig

In 40 Sekunden beschleunigt der Zug auf Tempo 80 - 15.08.2020 07:00 Uhr

Der erste Triebwagen ist fertig: über 37 Meter lang und 2,90 Meter breit, bietet er normalerweise 290 Fahrgästen Platz. Zu Spitzenzeiten können auch 482 Menschen befördert werden.

© Ulrich


Eine Million Mark kostet das luftgefederte Stück, das von vier Waggonfabriken und zwei Elektrounternehmen entwickelt worden ist. Es bietet auf blauen Polstern 98 Sitzplätze und weitere 192 Stehplätze – sofern vier Fahrgäste auf einem Quadratmeter auf Tuchfühlung gehen. 14 solcher Triebwagen, von denen jeweils zwei zu einem U-Bahn-Zug zusammengekuppelt werden, hat die VAG einstweilen bestellt.

Links zum Thema

Generaldirektor Professor Dr. Josef Ipfelkofer, Diplomkaufmann Fritz Vogel, Dr.-Ing. Heinrich Novak und Dr. Heinrich Dillmann von der VAG und der EWAG sowie eine Schar Journalisten waren, begrüßt von Professor Richard Stroehlen, die ersten Gäste an Bord des modernen Fahrzeuges.

Der künftige Nürnberger U-Bahn-Zug, 140 Tonnen schwer und mit acht Motoren bestück, die zusammen 2000 PS leisten, erreicht in 40 Sekunden eine Geschwindigkeit von 80 Stundenkilometern. Befördert werden in einer solchen Zuggarnitur pro Stunde und Richtung bis zu 14 000 Personen.

Bilderstrecke zum Thema

Kalenderblatt: Nürnberg im August 1970

Wir haben einen historischen Rückblick mit Bildern aus dem August 1970 für Sie zusammengestellt. Klicken Sie sich durch und lesen Sie, was Nürnberg damals bewegte!


Übrigens: auch die Bürger werden den „Pegnitz-Pfeil“ bald zu Gesicht bekommen. In einigen Wochen beginnt der Probebetrieb in Langwasser.

NN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg