Samstag, 23.01.2021

|

zum Thema

28-Jähriger stirbt nach Streit an Augsburger Haltestelle

Wiederbelebungsversuche seien erfolglos geblieben - 28.11.2020 11:37 Uhr

Polizeibeamte arbeiten am abgesperrten Tatort in der Nähe einer Haltestelle. Infolge eines Streits an einer Haltestelle in Augsburg ist ein Mann ums Leben gekommen.

27.11.2020 © -, dpa


Nach einer tödlichen Auseinandersetzung an einer Bushaltestelle in Augsburg hat die Polizei ein verdächtiges Paar festgenommen. Nach Angaben von Samstagvormittag wird der 19 Jahre alten Frau und dem 27-jährigen Mann vorgeworfen, an der Tötung eines 28-Jährigen beteiligt gewesen zu sein. Die Ermittlungen zu den Hintergründen und dem Ablauf der Tat dauerten noch an.

Nach ersten Erkenntnissen war das Opfer am Freitagabend an einer Bushaltestelle mit einem vorbeikommenden Paar in Streit geraten und wurde dabei tödlich verletzt. Das Paar floh zu Fuß. In den frühen Morgenstunden wurden die Deutschen als dringend tatverdächtig festgenommen. Sie sollen am Sonntag einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Dieser Artikel wurde um 12.50 Uhr aktualisiert.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


dpa

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region