25°

Sonntag, 18.08.2019

|

72 Waffen: Polizei stellt Arsenal in Wohnung sicher

57-Jähriger unerlaubt im Besitz mehrerer Schusswaffen - 06.11.2015 14:23 Uhr

Bei einer Wohnungsbegehung stellten die Beamten 48 Gewehre, 23 Pistolen und ein G3-Sturmgewehr sicher. © Polizeipräsidium Unterfranken


Ein harmloser Anlass führte zu dem Großfund in Wartmannsroth im Landkreis Bad Kissingen. Am Montagmorgen betrat die Polizei im Rahmen einer routinemäßigen Untersuchung zur Einhaltung der Brandschutzbestimmungen die Wohnung des Mannes. Hierbei fielen den Beamten dann mehrere Schusswaffen auf. Der ehemalige Sportschütze zeigte zwar eine Waffenbesitzkarte vor, aber in dieser waren lediglich sieben Gewehre eingetragen.

Bis einschließlich Mittwoch durchforstete die Polizei in der Folge die Wohnung des 57-Jährigen gründlich - und fand ein umfassendes Arsenal an Schusswaffen vor: 48 Gewehre, 23 Pistolen und sogar ein G3-Sturmgewehr wurden in der Wohnung gefunden. Die Waffen wurden allesamt sichergestellt und werden nun waffenrechtlich überprüft. Das nach erster Beurteilung voll funktionsfähige Sturmgewehr unterliegt grundsätzlich den Bestimmungen des Kriegswaffenkontrollgesetz.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der 57-Jährige vorläufig festgenommen und zunächst zur Kriminalpolizei nach Schweinfurt gebracht. Anschließend kam er wieder auf freien Fuß. Gegen ihn wird jetzt wegen Verstößen nach dem Waffengesetz und dem Kriegswaffenkontrollgesetz ermittelt. Nach der ersten Beurteilung dürfte der Mann, der offenbar eine Leidenschaft fürs Waffensammeln hat, die Stücke über mehrere Jahrzehnte angehäuft haben. 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region