20°

Sonntag, 12.07.2020

|

Ansbach: PFC-Gutachten über US-Kaserne veröffentlicht

Armee ließ Frist verstreichen - 02.04.2020 17:35 Uhr

"Nun kann die Stadt, wie am 11. März bereits angekündigt, nach eigenem Ermessen entscheiden, welche Inhalte des Gutachtens ohne Verletzung des Schutzes öffentlicher Belange allen Antragstellern und auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden können und dies haben wir getan", erklärt Oberbürgermeisterin Carda Seidel. "Das bedeutet, dass das Gutachten in gesamter Länge, allerdings mit geschwärzten Passagen einsehbar sein wird". OB Seidel zeigte sich hierüber erleichtert. "Ich freue mich, dass dies nun endlich möglich ist."

Bilderstrecke zum Thema

"Fliegende Banane": Unterwegs mit der Chinook über Franken

Knapp 10.000 Pferdestärken. Zwei gigantische, gegenläufige Rotoren mit mehr als 18 Metern Durchmesser: Wir waren mit der CH-47F - Spitzname "Chinook" - unterwegs.


Bereits im Oktober 2014 wurde bei einer Untersuchung im Bereich der US-Liegenschaft "Katterbach Kaserne" am ehemaligen Feuerlöschübungsplatz der Kaserne erhöhte Belastungen des Bodens und des Sickerwassers durch per- und polyfluorierte Chemikalien (PFC) festgestellt. Das Gutachten ergibt, dass über das Entwässerungssystem PFC-belastetes Wasser aus der Kaserne in ein Gewässer in Katterbach abfloss.

Das Gutachten kann man nun auf der Homepage der Stadt Ansbach einsehen.

Eine Untersuchung in der US-Kaserne in Katternbach ergab einen PFC-Schaden. © picture alliance / dpa


2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Katterbach