Donnerstag, 27.02.2020

|

Hund verletzte und tötete vermutlich mehrere Schafe bei Ansbach

Die Verletzungen der Tiere waren schwerwiegend - 14.01.2020 11:58 Uhr

Vermutlich ein Hund hatte die schweren Verletzungen verursacht, die ein Merkendorfer am Montag der Polizei meldete. Der 32-Jährige meldete, dass in der Zeit von Sonntag, 19 Uhr, bis Montag, 7 Uhr, drei seiner Schafe attackiert worden waren. Die Tiere hatten mit ihrer Herde auf einer Weide bei Kleinbreitenbronn (Landkreis Ansbach) gestanden.

Die Schafe wiesen erhebliche Verletzungen am Körper auf. Ein Tier war bereits an seinen Wunden zugrunde gegangen, die zwei noch lebenden Schafe mussten letztlich von ihren Leiden erlöst werden. Die Polizeiinspektion Ansbach bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter der Telefonnummer 0981/9094-121 zu melden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


mch

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Merkendorf, Kleinbreitenbronn, Kleinbreitenbronn