Polizei ermittelt 

Mit Revolver auf Enten geschossen - Tatverdächtiger festgenommen

23.6.2021, 09:54 Uhr
In Heilsbronn im Landkreis Ansbach schoss ein 33-jähriger Mann gezielt auf Enten.

In Heilsbronn im Landkreis Ansbach schoss ein 33-jähriger Mann gezielt auf Enten. © Jonas Güttler

Ein Jagdpächter hatte das Szenario am Dienstagabend beobachtet: Gegen 21 Uhr hatte ein zunächst Unbekannter gezielt auf Enten im Bereich der Kläranlage am Göddeldorfer Weg geschossen. Der Schütze sei in Begleitung zweier Männer gewesen.

Beamte der Polizeiinspektion Heilsbronn rückten daraufhin zum Einsatzort aus und konnten sowohl den 33- jährigen Schützen als auch dessen 19 und 18 Jahre alten Begleiter antreffen. Neben seinem Revolver hatte der 33-Jährige zusätzlich noch 100 Schuss Hartplastikmunition, wie die Polizei erklärt schwarze Plastikkugeln mit etwa einem Zentimeter Durchmesser, bei sich.

"Für das Führen der Waffe ist ein Waffenschein erforderlich, den der Schütze jedoch nicht hat", betont die Polizei Heilsbronn in einem Pressebericht am Mittwoch. Die Waffe wurde daher sichergestellt, zusätzlich wurde gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Keine Kommentare