23°

Mittwoch, 24.07.2019

|

Randale nach dem Altstadtfest: In Ansbach flogen die Fäuste

21-Jähriger kam mit Verletzungen ins Ansbacher Klinikum - 23.06.2019 14:44 Uhr

Gegen drei Uhr morgens pöbelten der 35-Jährige und der 28-Jährige im Innenstadtbereich immer wieder gegen eine andere Personengruppe. Schnell verlagerte sich die verbale Auseinandersetzung an die Promenade in den Bereich des Alexandertors. Die Personengruppe forderte die beiden mehrmals auf, die Pöbelei zu unterlassen. Doch die Ermahnungen fruchteten nicht. Einer der Männer ging plötzlich auf einen 21-Jährigen los.

Dabei soll er mit zwei Bierkrügen und den Fäusten auf sein Opfer eingedroschen haben. Er traf den Mann laut Polizeibericht am Rücken. Für wenige Augenblicke blieb der benommene 21-Jährige mitten auf der Straße liegen. Ein heranfahrendes Auto konnte gerade noch rechtzeitig bremsen. Mit quietschenden Reifen fuhr der Fahrer mit seinem getunten Wagen davon, bevor eine Streife vor Ort war.

Eine junge Frau aus der Gruppe rief mehrmals, jemand solle die Polizei rufen. Diese kam wenige Sekunden später rein zufällig an den Ort des Geschehens und konnte gerade noch rechtzeitig eingreifen. Im Nu waren mehrere Streifenwagen vor Ort. Die Personalien aller Beteiligten wurden aufgenommen.

Das 21-jährige Opfer kam mit Verletzungen ins Ansbacher Klinikum. Die beiden Tatverdächtigen nahmen die Beamten vorläufig fest. Alle Beteiligten waren zum Tatzeitpunkt alkoholisiert. Die Polizisten leiteten ein Strafverfahren ein.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

evo

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Ansbach