21°

Dienstag, 18.06.2019

|

Von Lieferwagen gerammt: Rennradfahrer in Lebensgefahr

26-Jähriger kam mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik - 31.01.2019 19:26 Uhr

Die Spuren des Unfalls auf der Unterschwaninger Umgehungsstraße sind klar zu erkennen. © News5/Goppelt


Die Front des Lieferwagens ist verdellt, die Stoßstange teils abgerissen: Die Spuren an dem Fahrzeug lassen erahnen, wie heftig der Aufprall gewesen sein muss. Auf der Unterschwaninger Umgehungsstraße im Landkreis Ansbach erfasste am Donnerstagnachmittag ein Transporterfahrer einen Mann auf einem Rennrad.

Der 40-jährige Sprinter-Fahrer war mit seinem Wagen gegen 14.25 Uhr auf der Staatsstraße von Wassertrüdingen nach Ansbach unterwegs. Zur gleichen Zeit wollte der 26-jährige Radfahrer von Unterschwaningen kommend nach links auf die Staatsstraße abbiegen. Dabei übersah er offenbar den Transporter, sodass es zum Zusammenstoß kam. Der 26-Jährige erlitt durch die Wucht des Aufpralls lebensgefährliche Verletzungen.

Bilderstrecke zum Thema

Unfall bei Unterschwaning: Rennradfahrer lebensgefährlich verletzt

Am Donnerstagnachmittag wurde ein Rennradfahrer auf der Unterschwaninger Umgehungsstraße (Lkr. Ansbach) schwer verletzt. Der Mann kollidierte aus bislang ungeklärter Ursache mit einem Lieferwagen. Ein Rettungshubschrauber brachte das Unfallopfer in eine Klinik.


"Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Ingolstadt geflogen", erklärt Polizeihauptkommissar Peter Wack. Der Sprinterfahrer blieb unverletzt. Die Staatsanwaltschaft Ansbach hat zur Klärung der Unfallursache einen Gutachter hinzugezogen. Die Polizei beziffert den entstandenen Sachschaden auf etwa 6.000 Euro.

Dieser Artikel wurde um 18.53 Uhr aktualisiert.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Unterschwaningen, Dinkelsbühl