-4°

Mittwoch, 01.04.2020

|

Vorfahrt missachtet: Kleinbus überschlägt sich auf B13

Bundesstraße bei Oberdachstetten gesperrt - Rettungshubschrauber im Einsatz - 25.03.2020 08:59 Uhr

Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich ein Kleinbus bei einer Frontalkollision auf der B13. © NEWS5


Auf der B13 zwischen Hohenau und Oberdachstetten (Lkr. Ansbach) kam es am frühen Mittwochmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach ersten Informationen wollte ein Autofahrer auf Höhe Hohenau die Bundesstraße überqueren und übersah einen vorfahrtsberechtigten Kleinbus. Es kam zu einer Frontalkollision der Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Kleinbus, in welchem fünf Personen unterwegs waren.

Bilderstrecke zum Thema

Frontalzusammenstoß auf der B13: Sieben Verletzte bei Oberdachstetten

Bei einem Unfall auf der B13 bei Oberdachstetten stieß ein PKW mit einem Kleinbus zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Bus. Insgesamt wurden sieben Personen verletzt.


Insgesamt wurden sieben Personen verletzt. Die beiden Insassen im Auto wurden bei der Kollision leicht verletzt. Im Kleinbus erlitten zwei der Personen mittelschwere Verletzungen, drei zogen sich schwere Verletzungen zu.

Vier Rettungswagen, ein Krankentransportwagen, zwei Notärzte und zwei Rettungshubschrauber waren an der Unfallstelle im Einsatz. Die zwei schwer Verletzten kamen mit dem Hubschrauber in umliegende Krankenhäuser. Die B13 musste zwischen Oberdachstetten und Gräfenbuch gesperrt werden.

woe

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Oberdachstetten