23°

Montag, 13.07.2020

|

zum Thema

Bamberg: Das müssen Sie zur Öffnung der Freibäder wissen

Am Wochenende beginnt der Kartenvorverkauf für das Hainbad - 05.06.2020 14:30 Uhr

Hainbad Bamberg © Stadtwerke Bamberg


Am 26. März verkündete die bayerische Staatsregierung, dass die Freibäder ab dem 8. Juni ihre Pforten öffnen dürfen. Da die Vorbereitungen auf den Start der Saison nach den Angaben der Stadtwerke Bamberg normalerweise vier Wochen dauern, können nicht alle Bäder in Bamberg sofort loslegen.

Nicht alle Bäder öffnen gleichzeitig

Am Montag dürfen sich die Badegäste auf die Eröffnung des Hainbads freuen. Das Freibad Gaustadt zieht am 13. Juni nach. Das Bambados folgt am 19. Juni. Um Infektionen durch Covid-19 zu vermeiden, entwickelten die Stadtwerke Bamberg mithilfe von Experten ein umfangreiches Hygienekonzept.

Die Öffnung der Bäder soll mehrmals täglich in Intervallen von zwei bis drei Stunden vonstatten gehen. In der Zwischenzeit nehmen die Mitarbeiter eine gründliche Reinigung vor. Eine Eintrittskarte für eines der Zeitfenster erhalten die Gäste ausschließlich online. Noch heute soll der Kartenvorverkauf für die Hainbadstelle auf der Seite der Stadtwerke Bamberg starten.

Bilderstrecke zum Thema

Wellness, Familienfeiern und Busreisen: Das ist seit Juni trotz Corona wieder möglich

Seit Ende Mai lockert die bayerische Regierung die Maßnahmen zur Einschränkung der Corona-Pandemie Schritt für Schritt. Durch die Verlängerung der Sperrstunde und andere Erleichterungen seit dem 16. Juni geht es für die Bürgerinnen und Bürger wieder ein Stück mehr Richtung Normalität.


Keine Tickets vor Ort erhältlich

Die Stadtwerke weisen ausdrücklich darauf hin, dass an den Freibadeingängen keine Tickets erhältlich sind. Zudem müssen die Besucher in diesem Jahr auf Tageskarten und Rabatte durch Geldwertkarten verzichten.

Erwachsene zahlen für das Hainbad 2,50 Euro, für das Freibad im Gaustadt 4 Euro und für das Bambados 4,50 Euro. Für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr gilt überall der Preis von 2,50 Euro. Kinder bis zu vier Jahren erhalten kostenlosen Eintritt - eine Online-Buchung ist auch für sie notwendig. Den Besuchern ohne Internetzugang wollen die Stadtwerke in den nächsten Tagen einen bargeldlosen Ticketverkauf ermöglichen.

Die Öffnungszeiten

Für alle drei Bäder gelten grundsätzlich an allen Wochentagen drei Öffnungszeiten: Von 10 bis 13 Uhr, von 14 bis 17 Uhr sowie von 18 bis 20 Uhr.

Das Freibad in Gaustadt ist zusätzlich am Wochenende und an Feiertagen von 6.30 bis 9 Uhr geöffnet. Ab dem 19. Juni soll auch das Bambados diese vierte Öffnungszeit anbieten. Das Hallenbad und die Bambados-Sauna bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

Die allgemeinen Verhaltensregeln

Die Besucher sollen an der Kasse und auf allen Wegen eine Maske, ein Tuch oder einen Schal tragen. Die Bahnen in den Schwimmbecken sind nach Schwimmstil und Schwimmgeschwindigkeit aufgeteilt. Die Anzahl der Personen, die sich gleichzeitig in einem Becken aufhalten, ist begrenzt. Von festen Zeitregelungen sehen die Stadtwerke zunächst ab.

Darüber hinaus dürfen Badegäste nur alleine die Rutsche benutzen. Auf den Liegewiesen müssen alle den Mindestabstand von 1,50 Meter einhalten. Um das Infektionsrisiko beim Umkleiden zu verringern, stellen die Stadtwerke zusätzliche Umkleideschnecken zur Verfügung. Duschen ist nur außen erlaubt.

Busanbindung zum Freibad Gaustadt

Die Buslinie 916 ändert zum Saisonstart ihre Route und hält direkt vor dem Bad an der Haltestelle "Freibad Gaustadt".

Felix Schwarz

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bamberg