Mittwoch, 14.04.2021

|

Der Fingerschnips-Weltrekordhalter kommt aus Franken

688 Mal in einer Minute schnipst der 16-jährige aus Bamberg - 02.02.2021 14:18 Uhr

Der 16-jährige Niclas Nadasdy aus Bamberg hält den Weltrekord im Fingerschnipsen.

01.02.2021 © Privat.


Die Liste der Rekorde im Guinness-Buch der Weltrekorde ist lang und skurril: Die einen wollen möglichst viele Bienen auf ihrem Körper krabbeln lassen oder während eines Triathlons jonglieren. Andere fahren Autoscooter oder essen so viele Hotdogs wie möglich. Wenn es darum geht, in einer Minute möglichst oft mit den Fingern zu schnipsen, kann ein Franke den Weltrekord für sich beanspruchen - genauer gesagt Niclas Nadasdy aus Bamberg.

Hoher Druck für den 16-Jährigen

Wie kommt der 16-Jährige auf diese ungewöhnliche Idee? "Vor zwei Jahren habe ich ein Video gesehen, in dem der Japaner Satoyuki Fujimura 296 Mal in der Minute mit dem Finger schnipste. Als ich es selbst mal ausprobierte, bemerkte ich, dass ich das viel schneller kann", so Nadasdy. Nur wenig später stellte der Bamberger eine Anfrage bei der Firma für Weltrekorde, Guinness World Records.

Hier sehen Sie den Versuch im Video:

Die Richtlinien für einen Versuch sind streng: Es braucht mehrere unabhängige Zeuginnen oder Zeugen sowie zwei Kameraleute. Das aufgenommene Video werten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens in London aus. Die Aufregung war damals groß: "Da einige Leute zuschauten, war der Druck schon groß", blickt der Schüler des Kaiser-Heinrich-Gymnasiums in Bamberg zurück. Am Ende waren es 334 Fingerschnipser in einer Minute mit der rechten Hand - neuer Weltrekord!

Nadasdy schaffte dabei 5,6 Schnalzer pro Sekunde. Sein besonderer Erfolg wurde in der kanadischen Fernsehsendung "Quebec Matin" auf Platz sechs der besten zehn Rekorde des Jahres gewählt.

Bilderstrecke zum Thema

So sah Bamberg in der Nachkriegszeit aus

Stadtbilder können sich im Laufe der Zeit stark verändern. Durch einen Blick zurück in die Vergangenheit erscheint die eigene Stadt in einem ganzen anderen Licht. Wie sah Bamberg nach dem Zweiten Weltkrieg aus? Unsere Bildergalerie zeigt historische Bilder der oberfränkischen Domstadt.


Ein großes Naturtalent

Hart trainieren musste Nadasdy nicht, es scheint einfach sein Talent zu sein. Doch auch wenn er ein Meister im Fingerschnipsen ist, würde es der Bamberger keinesfalls als Hobby bezeichnen: "Nach dem Rekord habe ich erstmal eine Pause gemacht."

Anfang diesen Jahres entschloss sich der Bamberger dazu, seinem bisherigen Rekord noch eins oben drauf zu setzen. Sein Ziel: So oft wie möglich mit beiden Fingern in einer Minute abwechselnd schnipsen. Dafür kam Olaf Kuchenbecker vom deutschen Rekord-Institut in den Bamberger Hain. Der Bayerische Rundfunk begleitete den Versuch im Fernsehen.

Bilderstrecke zum Thema

So schön ist Bamberg im Schneewinter

Als Weltkulturerbe besitzt Bambergs Altstadt den Ruf eines historischen und wunderschönen Orts. Mit Schnee bedeckt, erscheint die Domstadt noch eindrucksvoller, wie unsere Bildergalerie zeigt.


Auf das Klacken kommt es an

Dies stellt eine besondere Herausforderung dar: "Abwechselnd mit beiden Fingern ist es natürlich schwieriger. Das Klacken beim Schnipsen muss deutlich zu hören sein", betont Nadasdy. In Begleitung einiger Freunde gelang ihm auch dieser Rekord: 688 Schnipser in nur einer Minute! Das sind 11,5 Schnalzer pro Sekunde!

Was tut ein 16-Jähriger, wenn er es bereits zu zwei Weltrekorden gebracht hat? "Ich weiß nicht, was jetzt noch kommen könnte. Vielleicht fällt mir noch was ein", sagt Nadasdy grinsend in seine Kamera während des Videotelefonats.

Felix Schwarz

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bamberg