Kultgetränk aus Taiwan

Drei Läden in einem Jahr: Der Bubble-Tea kehrt nach Bamberg zurück

22.7.2021, 14:39 Uhr
In Bamberg scheint Bubble Tea immer beliebter zu werden.

In Bamberg scheint Bubble Tea immer beliebter zu werden. © Jens Kalaene (dpa)

Bereits vor etwa zehn Jahren erfreute sich Bubble Tea großer Beliebtheit in Deutschland - dann ließ der Hype schnell wieder nach.

Dass das Kultgetränk aus dem Taiwan gerade wieder beliebter wird, geht wohl auf den Einfluss sozialer Medien wie TikTok zurück, wo Bubble Tea an Bedeutung gewinnt. Auch die Verbreitung von K-Pop und asiatischer Pop-Kultur spielen dabei eine große Rolle, wie der ARD berichtete.

Was ist Bubble Tea? International auch als Pearl Milk Tea oder Boba Boba bekannt, ist Bubble Tea ein taiwanisches Getränk auf der Basis von gesüßtem Tee. Mit Milch oder Fruchtsirup vermengt, wird es oft auch als Milchshake zubereitet. Getrunken wird Bubble Tea mit einem dicken Strohhalm.

Perlengroße Kugeln

"Popping Boba", perlengroße Kugeln aus Alginat oder Carragen (beides Verdickungsmittel aus der Braunalge) sind das große Wiedererkennungsmerkmal des Kultgetränks. Sie platzen im Mund auf, wodurch ein Fruchtgelee oder Joghurt austritt.

Der Name geht allerdings nicht auf die Kugeln zurück. Bei der Zubereitung wird der Tee mit Milch, Sirup und Eiswürfeln geschüttelt bis es schäumt - erst diese Luftblasen geben dem Bubble Tea seinen Namen.

Keine Kommentare