Überall steigen die Zahlen leicht an

Dritthöchste Inzidenz in Deutschland: Bamberg muss Maßnahmen verschärfen

19.7.2021, 13:33 Uhr
In Bamberg müssen Schüler aufgrund der hohen Inzidenz wieder Masken tragen. (Symbolbild)

In Bamberg müssen Schüler aufgrund der hohen Inzidenz wieder Masken tragen. (Symbolbild) © Hans-Joachim Winckler

Die Inzidenz in der Stadt Bamberg steigt laut Zahlen des RKI am Montag weiter an. Mit einer 7-Tage-Inzidenz von nunmehr 36,2, dem dritthöchsten Wert in ganz Deutschland, ist zudem der Schwellenwert von 25 wiederholt überschritten worden. Am Vortag lag die Inzidenz noch bei 33,6. Auch im Landkreis Bamberg sind die Zahlen mit einer Inzidenz von 28,5 vergleichsweise hoch.

Wie das Landratsamt Bamberg am Samstag verkündete, müssen Schüler ab der fünften Klassenstufe ab diesem Montag wieder einen Mund-Nasen-Schutz im Unterricht tragen. In Bayern gilt diese Vorschrift ab einer dreitägigen Inzidenz von über 25.

Während sich die Inzidenzen im restlichen Freistaat um die 10 bewegen, taucht auch die Stadt Amberg mit einem Wert von 33,2 unter den Top fünf der deutschlandweiten Corona Zahlen auf.