Unfall auf der A73

Franken: Paar mit Baby in schwer demoliertem Wagen - Skoda prallt in Leitplanke

Tobi Lang
Tobi Lang

Redakteur

E-Mail zur Autorenseite

22.5.2022, 08:38 Uhr
Der zerstörte Wagen musste mit einem Kran aus der Böschung geborgen werden. 

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5 Der zerstörte Wagen musste mit einem Kran aus der Böschung geborgen werden. 

Noch ist unklar, warum der Mann am späten Samstagabend die Kontrolle über den Wagen verlor. Auf der A73 bei Zapfendorf, teilt die Polizei mit, sei der 38-Jährige plötzlich von der Überholspur nach rechts abgekommen. Erst fuhr der Mann über 250 Meter durch die Böschung, bevor er in eine Leitplanke prallte - dort drehte sich der Wagen um 180 Grad und blieb schwer demoliert liegen.

Die Aufräumarbeiten zogen sich über zwei Stunden. 

Die Aufräumarbeiten zogen sich über zwei Stunden.  © NEWS5 / Merzbach, NEWS5

Im Inneren des Wagens saßen neben dem Vater auch dessen Frau und ein Säugling. Sie alle konnten sich "glücklicherweise nur maximal leicht verletzt befreien", heißt es in einer Pressemitteilung. Der Sachschaden liegt bei rund 35.000 Euro.

Die A73 musste für Aufräumarbeiten über zwei Stunden gesperrt werden. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der 0951/9129-510 bei der Polizei zu melden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.