Franken-"Tatort": Bamberg ist ein heimlicher Star in neuester Episode

16.5.2021, 21:18 Uhr
Im Frankentatort schwebt Kriminalhauptkommissarin Paula Ringelhahn (Dagmar Manzel) im siebten Himmel. 

Im Frankentatort schwebt Kriminalhauptkommissarin Paula Ringelhahn (Dagmar Manzel) im siebten Himmel.  © BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Marco Nagel, NN

Der kleine Mike ist verschwunden. Drei Tage lang vermuten die geschiedenen Eltern ihren Sohn beim jeweils anderen. Die Suche der Kommissare Felix Voss, verkörpert durch Fabian Hinrichs und Paula Ringelhahn alias Dagmar Manzel, beginnt im Wald hinter Mikes Elternhaus. Schon bald rücken aber andere Gesichter in den Mittelpunkt der Ermittlungen.


In Bamberg: Franken-Tatort zeigt die bekannten Sehenswürdigkeiten der Stadt


Ist der Lehrer Rolf Glawogger zu verdächtigen, der am anderen Ende des Waldes lebt und durch sexuell inadäquates Verhalten gegenüber Jugendlichen aufgefallen ist? In welcher Verbindung steht Mike zum siebzehnjährigen Titus, der sich verfolgt fühlt und den seine Angst bis nach Amsterdam treibt?

Tatort ist auch Liebesnest

Nach dem Tatort "Am Ende geht man nackt" der 2017 erschien, ist "Wo ist Mike?" der zweite Franken-"Tatort", der in Bamberg spielt. Im Mittelpunkt der Handlung steht vor allem das Zuhause des Lehrers Rolf Glawogger. Ein schönes Haus am Wald - Tatort und Liebesnest zugleich. Denn die Kommissarin Paula Ringelhahn findet in Glawogger ihren neuen Freund und Liebhaber.


Wer entscheidet, welche "Tatort"-Kommissare wie oft ermitteln?


Schön aus Bamberger Sicht: Das Ermittler Paar bahnt sich seinen Weg durch die Stadt und es tauchen die ein oder andere bekannte Ecke und Straße auf. Gleich zu Beginn fahren Felix Voss und Paula Ringelhahn an der Schranne vorbei und weiter Richtung Innenstadt. Später spielt im Zuge der Ermittlungen auch das Franz-Ludwig-Gymnasium am Heinrichsdamm eine wichtige Rolle.

Um die anderen der Orte zu erkennen, die der Zuschauer aus Bamberg zu sehen bekommt braucht es keine besonderen Ortskenntnisse, denn es handelt sich um die berühmten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Einige Nonnen laufen über die Untere Brücke, vorbei am alten Rathaus und eine Gruppe Touristen tummelt sich mit Regencape und Kamera auf dem Bamberger Domplatz. Die Bamberger Polizei findet dort Titus, der im Zuge seines Verfolgungswahns nackt auf dem Boden schläft, seine Klamotten um ihn am Boden verteilt. "Zurück treten bitte! Keine Fotos!", versucht eine Bamberger Polizistin die schaulustigen Touristen zurückzudrängen. Natürlich auf Fränkisch.

Tatort zeigt die berühmten Sehenswürdigkeiten aus Bamberg

Dom, Touristen und ein Rathaus mitten im Fluss- sind das die einzigen schönen Bilder die Bamberg zu bieten hat, oder sind das nur die immer gleichen Klischees über die Stadt? Die Bamberger sind sicherlich stolz auf das Weltkulturerbe und die schöne historische Innenstadt. Das alte Rathaus, Klein-Venedig oder auch der Bamberger Dom sind weltweit bekannt. Aber wer in Bamberg lebt oder der Stadt bereits einen Besuch abgestattet hat weiß, dass vor allem die Orte fernab des Rampenlichts den Charme der Stadt ausmachen. Die Bamberger unternehmen einen Spaziergang am Kunigundendamm oder setzen sich in ein Café in der Austraße. Im Sommer bieten auch der Hain-Park oder die Regnitz einen wunderschönen Anblick.


Neuer Franken-"Tatort": So war der Dreh-Start in Nürnberg


Der Franken-"Tatort" hat wie immer viel fränkischen Dialekt im Gepäck. Bamberger, die gespannt vor dem Fernseher sitzen, um den ein oder anderen Ort ihrer Stadt wieder zu erkennen, müssen sich wohl mit den großen Bildern aus Bamberg zufriedengeben. Aber natürlich sind das Alte Rathaus und der Bamberger Dom auch wunderbare Drehmotive.

5 Kommentare