Demo in Bamberg

Fridays for Future will sich von der Pandemie nicht unterkriegen lassen

24.7.2021, 11:07 Uhr
Fridays For Future kritisiert, dass die Länder mit ihren aktuellen Plänen das 1,5-Grad-Ziel verfehlen würden.

Fridays For Future kritisiert, dass die Länder mit ihren aktuellen Plänen das 1,5-Grad-Ziel verfehlen würden. © Felix Schwarz

Nach dem ersten Klimastreik am 19. März legten die Aktivistinnen und Aktivisten von Fridays for Future Bamberg am gestrigen Freitag nach und läuteten den Countdown zur Bundestagswahl ein.

In ihren Augen stellt diese Wahl eine Klimawahl dar: Um das 1,5-Grad-Ziel zu erreichen, muss aus der Sicht der Bewegung die Politik ambitioniertere Gesetze auf den Weg bringen.

Die Polizei achtete darauf, dass Mindestabstand und Maskenpflicht eingehalten werden. Während nach Polizeiangaben auf dem Weg durch die Innenstadt 300 Menschen unterwegs waren, zählte die Bewegung bei den späteren Kundgebungen auf den Heumarkt und den Maxplatz 150 bzw. 200 Personen.

1 Kommentar