11°

Donnerstag, 18.07.2019

|

Häftling zündelt in Zelle: Feuer in JVA bei Bamberg

Jugendstraftäter verletzt sich leicht am Fuß - Gegenstände in Brand gesteckt - 04.06.2019 08:56 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Großeinsatz bei Bamberg: Häftling legt Feuer in Gefängniszelle

Zu einem Großeinsatz kam es am Montagabend in Ebrach: Ein Insasse der Justizvollzugsanstalt hatte Gegenstände in seiner Zelle in Brand gesetzt.


Ein 23-jähriger Insasse der Justizvollzugsanstalt Ebrach (Landkreis Bamberg) hielt am Montag gegen 19.30 Uhr die Einsatzkräfte auf Trab. Der Mann habe Gegenstände in seiner Zelle in Brand gesetzt, wie Gefängnisdirektor Gerhard Weigand auf nordbayern.de-Anfrage erklärte. Daraufhin habe sich etwas Rauch gebildet.

Da der dort allein untergebrachte Insasse dem Gefängnispersonal den Zutritt erschwerte, wurde die Rauchentwicklung so stark, dass ein Betreten der Zelle schließlich nicht mehr gefahrlos möglich war. Die kurz darauf eingetroffenen Feuerwehrleute retteten den Jugendstrafgefangenen aus dem Rauch und übergaben ihn an einen Notarzt. Gleichzeitig löschten sie den kleinen Schwelbrand in der Zelle. Der junge Mann verletzte sich dabei leicht am Fuß, wird aufgrund der Schwere der Verletzung aber nicht in einem Krankenhaus, sondern in der JVA nächtigen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen entzündete der junge Mann in seiner Zelle Decken und ähnliche Gegenstände und verursachte auf diese Art die Rauchentwicklung. Am Gebäude selbst entstand dadurch keinerlei Schaden. Der Einsatz war um 20.45 Uhr beendet, ein Eingreifen der Polizeibeamten war laut Weigand nicht erforderlich. Vor Ort waren die Feuerwehren Ebrach, Burgwindheim, Gerolzhofen und Großgressingen im Einsatz. Die Kripo ermittelt nun, was den jungen Mann zur Tat bewegt hat.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Der Artikel wurde um 8.55 Uhr aktualisiert. 

mw

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Ebrach