Dienstag, 24.11.2020

|

Rad-Demo: Bamberger gegen die Rodung des Dannenröder Forsts

Die Polizei begleitete die Rundfahrt - 22.11.2020 19:47 Uhr

Etwa 40 Menschen beteiligten sich an der Fahrraddemo für den Erhalt des Dannenröder Forsts.

22.11.2020 © Felix Schwarz


Das Thema sorgt seit Längerem für Diskussionen: Im Dannenröder Forst bei Homberg/Ohm (Vogelsbergkreis) sollen für den Ausbau der A49 Bäume gefällt werden. Ein Drittel der geplanten 27 Hektar ist nach Angaben der Projektgesellschaft Deges bereits gerodet worden.

Ziel ist es, durch die Autobahn Kassel und Gießen miteinander zu verbinden. Aus Protest gegen die Baumfällungen besetzen seit mehr als einem Jahr Aktivistinnen und Aktivisten das Waldstück, so Zeit Online.

Bilderstrecke zum Thema

Das war die Bamberger Fahrraddemo für den Erhalt des Dannenröder Forsts

Etwa 40 Demonstrantinnen und Demonstranten nahmen an der Fahrraddemo gegen die Rodung des Dannenröder Forsts durch die Bamberger Innenstadt teil. Hier sind die Bilder.


Die Protestierenden in Bamberg zeigten sich besonders vom grünen Verkehrsminister in Hessen enttäuscht und setzten sich für mehr Investitionen in eine ökologische Verkehrswende ein. "Wir fordern einen sofortigen Rodungsstopp ein", so der Redner Lutz K..

Die Grünen in Hessen wiederum verweisen auf die Einhaltung des Koalitionsvertrags und die Tatsache, dass es sich hierbei um eine Bundesautobahn handelt.

Mehrere Verletzte

Am 15. November stürzte eine Aktivistin von einem Baumgestell. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Gießen trennte ein Polizist ein Seil durch, welches mit dem Gestell verbunden war. Die Verbindung soll für den Beamten nicht erkennbar gewesen sein. Die Demonstrantinnen und Demonstranten warfen der Polizei wiederholt vor, bei den Räumungen Menschenleben zu gefährden.

Dies war allerdings nicht der einzige Vorfall: Am Samstagmorgen zog sich eine weitere Aktivistin bei einem Sturz aus vier bis sechs Metern Höhe eine Verletzung zu, wie die Polizei mitteilte.

Felix Schwarz

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bamberg