24°

Montag, 14.10.2019

|

SEK-Einsatz in Bamberg: 27-Jähriger drohte Frau mit Messer

Spezialeinsatzkräfte nahmen den Mann in seiner Wohnung fest - 23.05.2019 17:03 Uhr

Etliche Kräfte des SEK rückten an, nachdem ein 27-Jähriger in Bamberg eine Bekannte mit einem Messer bedroht und sich schließlich in seiner Wohnung verschanzt hatte. © NEWS5


Gegen 12.45 Uhr ging der Bamberger in seiner Wohnung in der Schwarzenbergstraße auf seine Bekannte los, würgte sie und bedrohte sie dann mit einem Messer. Wie die Polizei Oberfranken berichtet, gelang es der leichtverletzten Frau, aus der Wohnung zu flüchten und die Polizei zu verständigen. Es konnte nicht ausgeschlossen werden "dass sich der 27-Jährige aufgrund seines psychischen Zustandes selbst verletzt", so die Pressestelle.

Daher rückten speziell geschulte Kommunikationsbeamte sowie Einsatzkräfte des SEK an, während die Streifenbesatzungen den Bereich um das Wohnhaus für den Verkehr absperrten. Kurz vor 15 Uhr konnten Spezialeinsatzkräfte den 27-Jährigen im Eingangsbereich seiner Wohnung widerstandslos festnehmen. Er wurde in ein Bezirkskrankenhaus eingeliefert. Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt ermittelt gegen den 27-Jährigen insbesondere wegen Körperverletzung und Bedrohung.

Bilderstrecke zum Thema

SEK-Einsatz in Bamberg: Psychisch Kranker griff Frau mit Messer an

Etliche Kräfte der Polizei und des SEK mussten am Donnerstag in die Bamberger Innenstadt ausrücken: Ein 27-Jähriger hatte zuvor seine Bekannte gewürgt und mit einem Messer bedroht. Die Frau konnte sich noch ins Freie retten und die Polizei verständigen. Im Eingangsbereich seiner Wohnung nahmen die Beamten den Mann schließlich fest, er wurde aufgrund seiner psychischen Erkrankung in eine Klinik gebracht.


Dieser Artikel wurde am Donnerstag gegen 16.30 Uhr aktualisiert.

Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.

jru

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bamberg