Sperrung auf der A70: Autos kollidierten bei Bamberg

3.8.2018, 21:13 Uhr
Eines der Autos geriet nach dem Zusammenstoß ins Schleudern und kippte auf die Seite.

Eines der Autos geriet nach dem Zusammenstoß ins Schleudern und kippte auf die Seite. © NEWS5 / Merzbach

Die beiden Unfallfahrzeuge waren gegen 16 Uhr auf der A70 in Richtung Schweinfurt unterwegs. Eines davon, ein Renault Kangoo, fuhr gerade an der Anschlussstelle Viereth-Trunstadt auf die Autobahn auf und wollte dann einen Lastwagen überholen. Laut Polizei war ein von hinten herannahender Mercedes aber schneller - die beiden Autos stießen zusammen, als der Renault ausscherte.

Der Kangoo wurde dabei auf die Seite geschleudert, kippte um und kam auf der Seite zum Liegen. Das zweite Fahrzeug kam einige Meter weiter zum Stehen. Auch der Lkw wurde bei dem Zusammenstoß beschädigt: Ein Tank platzte auf, auf der Fahrbahn verteilte sich der Treibstoff des Lasters.

Der 24-jährige Unfallverursacher und der 32-jährige Mercedesfahrer wurden bei dem Unfall mittelschwer verletzt. Wie die Polizei mitteilt war der Unfallverursacher alkoholisiert. Rettungskräfte sperrten die Autobahn in Richtung Schweinfurt komplett, um den Straßenbelag von den ausgelaufenen Betriebsstoffen und herumliegenden Trümmerteilen zu reinigen. Auch die Bergung der Fahrzeuge wurde veranlasst. Die Fahrbahn in Richtung Schweinfurt war bis kurz vor 20 Uhr komplett gesperrt, danach wurde der rechte Fahrstreifen wieder frei gegeben.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Der Artikel wurde um 21.13 Uhr aktualisiert.