Die 51-Jährige stand unter Alkoholeinfluss

Verhext oder verwechselt? Frau bekommt ihr vermeintliches Auto nicht aufgesperrt

14.11.2021, 09:13 Uhr
Der richtige Schlüssel für das falsche Auto: Der vermeintliche Pkw einer 51-Jährigen ließ sich nicht öffnen.

Der richtige Schlüssel für das falsche Auto: Der vermeintliche Pkw einer 51-Jährigen ließ sich nicht öffnen. © Peter Kneffel, dpa

Wie verhext schien die Verriegelung eines Pkw in der Nacht auf Sonntag. Einer 51-Jährigen gelang es schlichtweg nicht, ihr Auto aufzusperren. Entsprechend rief die Frau den ADAC um Hilfe - mit der Bitte, das Auto zu öffnen. Schnell stellte sich heraus, warum es trotz Schlüssel nicht gelang, den Wagen aufzuschließen: Es war nicht ihr Auto, die Dame hatte das Fahrzeug verwechselt.

Die hinzugerufene Streife stellte Alkoholgeruch fest, ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,3 Promille. Entsprechend stellten die Beamten den Fahrzeugschlüssel sicher und verhinderten damit eine mögliche Fahrt unter Alkoholeinfluss.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


An dem vermeintlichen Wagen der Frau entstand kein Schaden. Ihr tatsächliches Auto stand rund 150 Meter entfernt – und bleibt dort stehen, bis die 51-Jährige wieder nüchtern ist und ihren Schlüssel wieder bekommt.