-1°

Donnerstag, 05.12.2019

|

Zu viel Woodstock? Betrunkene Konzertbesucher aus Brose Arena verwiesen

Männer randalierten und urinierten auf Gehweg - Frau in Ausnüchterungszelle - 16.11.2019 14:02 Uhr

Wie die Polizei mitteilt, musste der Sicherheitsdienst die vier "erheblich alkoholisierten" Männer am Freitagabend aus der Brose Arena verweisen. Das Quartett hatte zuvor ein Konzert anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Woodstock-Festivals besucht. Dabei spielten Creedence Clearwater Revived und Johnnie Guitar Williamson das komplette Konzert in voller Länge nach. Angesichts dieser Erinnerungen tranken die vier Besucher wohl etwas über den Durst.

Nacht in Haft

Im Freien angekommen schlugen die Männer gegen Verkehrszeichen, urinierten auf den Gehweg und sträubten sich gegen die Anweisungen der Polizei. Aus diesem Grund mussten drei der Übeltäter die Nacht in den Hafträumen der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt. Der Vierte im Bunde zeigte sich einsichtig und konnte alleine seinen Heimweg antreten.

Eine weibliche Besucherin der Veranstaltung zeigte kurze Zeit später ein ähnliches Verhalten. Als die Beamten der "überaus aggressiven Dame" einen Platzverweis aussprachen, begann diese diverse Beleidigungen gegen die Polizisten zu formulieren. Auch die angekündigte Übernachtung in den Hafträumen der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt führte nicht zur Einsicht. Die Frau setzte die Beleidigungen bis zum Verschluss der Zellentüre fort.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


evo

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bamberg