Verabschiedung in Auerbach

Mit Lydwina Pfab geht ein „Urgestein“ nach 44 Jahren bei der Stadt in den Vorruhestand

Klaus Trenz

22.9.2022, 16:19 Uhr
Gemeinsam mit Mitarbeitern aus dem Rathaus und dem Bauhof verabschiedete Bürgermeister Joachim Neuß (6. v. l.) langjährige Beschäftigte der Stadt beziehungsweise gratulierte zu bestandenen Lehrgängen.
 

© Klaus Trenz, NN Gemeinsam mit Mitarbeitern aus dem Rathaus und dem Bauhof verabschiedete Bürgermeister Joachim Neuß (6. v. l.) langjährige Beschäftigte der Stadt beziehungsweise gratulierte zu bestandenen Lehrgängen.  

Lydwina Pfab geht in den Vorruhestand. 44 Jahre lang hat die 62-Jährige in der Stadtverwaltung gearbeitet. Als Datentypistin hat die gelernte Arzthelferin im Juli 1978 in der Kämmerei angefangen, wo sie vor allem mit Kanalrechnungen zu tun hatte und war anschließend 41 Jahre lang im Vorzimmer des Bürgermeisters beschäftigt, wo sie mit Hanni Haberberger, Helmut Ott und jetzt Joachim Neuß drei Bürgermeister als Vorgesetzte hatte. „Es war mit ihr eine hervorragende Zusammenarbeit“, sagte Neuß. Der Abschied vom „Urgestein der Stadt Auerbach“ war besonders herzlich.

46 Jahre dabei

In die Altersteilzeit geht auch Rosemarie Klein, die es als Kinderpflegerin im städtischen Kindergarten auf 46 Berufsjahre bei der Stadt Auerbach brachte. Sie legte 1975 ihre Prüfung zur Hauswirtschaftshelferin ab, machte anschließend einen Grundausbildungslehrgang für Sozialberufe und wurde 1976 staatlich geprüfte Kinderpflegerin. Anschließend machte sie im Kindergarten Vorpraktikum und wurde ein Jahr später als Kinderpflegerin eingestellt.

Klein war zur Ehrung im Rathaussaal verhindert. Für 27 Jahre Mitarbeit wurde die Reinigungskraft im Kindergarten, Margit Schulz, geehrt. Verabschiedet wurden auch Dieter Dietze, der 23 Jahre lang im städtischen Bauhof tätig war sowie sein Bauhofkollege Alexander Stoll, der zwölf Jahre dort beschäftigt war.

Acht Jahre lang hat Klaus Schwertner die Schulaufsicht übernommen und widmet sich jetzt mit 72 Jahren nur noch seinen Hobbys. Bürgermeister Joachim Neuß beglückwünschte den Betriebsleiter der Kläranlage, Andreas von der Grün, zur erfolgreichen Ableistung der Lehrgangs zum Abwassermeister und begrüßte außerdem Lukas Lindner nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung als Straßenbauer im Bauhof.

Keine Kommentare