Edeka geräumt

Bombendrohung in Regensburg: Verdächtiger festgenommen

13.5.2021, 18:45 Uhr

Es war gegen Mittag, als bei der Polizei der Anruf eines Unbekannten einging: Er gab an, in einem Edekamarkt am Regensburger Bahnhof eine Bombe positioniert zu haben. Gleichzeitig verlangte er eine fünfstellige Geldsumme, so die Polizei. Das Geschäft wurde vorsorglich geräumt, danach durchsuchten Beamte des Bundespolizeireviers Regensburg zusammen mit einem ausgebildeten Sprengstoffspürhund die Räumlichkeiten. Dabei konnten jedoch keine explosiven Stoffe aufgefunden werden, so die Polizei.

Etwa zeitgleich war bereits ein 53-Jähriger ins Visier der Ermittlungen geraten. Die Beamten konnten ihn an seiner Wohnadresse antreffen und vorläufig festnehmen. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen übernommen. "Nach derzeitigem Stand ging zu keinem Zeitpunkt eine ernsthafte Gefahr für die Bevölkerung aus", betont die Polizei Oberpfalz. So war der Mann war nicht im Besitz von explosiven Mitteln, sondern befand sich vielmehr in einem psychischen Ausnahmezustand. Er wurde einer Fachklinik überstellt. Die Ermittlungen dauern an.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.