Umfrage

Corona: Brauchen wir eine Impfpflicht?

13.7.2021, 11:13 Uhr
Eine Lehrerin beim Unterricht in ihrer Klasse: Kann eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen für mehr Schutz sorgen?

Eine Lehrerin beim Unterricht in ihrer Klasse: Kann eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen für mehr Schutz sorgen? © Sebastian Gollnow, dpa

Das Impfen zu den Menschen bringen, ist eine Idee. Impfmobile, die Zusammenarbeit mit Sportvereinen, Kultur- und Glaubenseinrichtungen sollen den Aufwand und auch die Hemmschwelle senken, um möglichst viele Menschen mit den Vakzinen zu erreichen.

Frankreich schlägt einen anderen Weg ein: Wer im Gesundheitsbereich arbeitet, muss sich bis Mitte September impfen lassen. Wer sich nicht impfen lässt, dürfe nicht mehr in Krankenhäusern oder Pflegeheimen arbeiten und werde nicht mehr bezahlt.

Das facht die Diskussion über eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen auch hierzulande an. Die Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, Alena Buyx, sagte im ZDF-Morgenmagazin, eine solche Pflicht sei nicht notwendig, da die Impfraten bei Lehrkräften und beim Gesundheitspersonal in Deutschland deutlich höher seien als in anderen Ländern wie etwa Frankreich. Auch Lehrerpräsident Heinz-Peter Meidinger und der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach sprachen sich gegen eine Impfpflicht für Lehrer und Erzieherinnen aus.

Was meinen Sie? Ist eine Impfpflicht notwendig?

Stimmen Sie hier ab.