19°

Sonntag, 20.10.2019

|

zum Thema

De Maizière will Bundespolizei weiter aufstocken

Neues Aus- und Fortbildungszentrums der Bundespolizei in Bamberg eröffnet - 01.09.2016 19:38 Uhr

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat im neuen Aus- und Fortbildungszentrum der Bundespolizei in Bamberg den Ausbau der Bundespolizei angekündigt. © dpa/Nicolas Armer


Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will die Bundespolizei weiter verstärken. "Alle haben in diesem Sommer die ernsthafte Sicherheitslage erlebt", sagte de Maizière am Donnerstag in  Bamberg. Um die Sicherheitsbehörden noch besser aufzustellen, brauche es ein weiteres Sicherheitspaket für 2017 bis 2020. "Hiervon entfallen allein auf die Bundespolizei 3250 Stellen", sagte er.

Bisher waren für den Zeitraum 2016 bis 2018 mehr als 3700 zusätzliche Stellen vorgesehen. "Die Lage verlangt aber noch mehr", sagte de Maizière. "Betrachtet man den Zeitraum von 2016 bis 2020, heißt das ausschließlich für die Bundespolizei einen Aufwuchs von über 7000 neuen Stellen", bilanzierte der Minister. Er habe sich mit Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) darauf verständigt, die weitere Aufstockung den Koalitionsfraktionen vorzuschlagen.

Die SPD hatte zuletzt angekündigt, das bereits vereinbarte Personalplus bei der Bundespolizei verdoppeln zu wollen. De Maizière und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) besuchten in Bamberg das größte Aus- und Fortbildungszentrums (AFZ) der Bundespolizei, das am Donnerstag eröffnet wurde.

"Wir brauchen in Deutschland diese Verstärkung der Polizei", sagte Herrmann. Im AFZ sollen bis zu 2200 Polizeianwärter gleichzeitig ihre Ausbildung absolvieren können. Das neue Zentrum soll helfen, den geplanten Stellenausbau zu bewältigen. Rund 50 Gebäude auf einem ehemaligen Kasernengelände der US-Armee wurden dazu umgebaut. Die Kosten: 30 Millionen Euro. Am Donnerstag begann die Ausbildung für 800 Polizeimeisteranwärter, die zweieinhalb Jahre dauert.

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Region