Freitag, 26.02.2021

|

zum Thema

Debatte im Seenland: Center Parcs hat faire Chance verdient

Ohne Details sollte man Projekt nicht verteufeln - ein Kommentar - 26.08.2020 11:57 Uhr


Jetzt spricht Center Parcs: Überrascht von massiven Protesten


Center Parcs muss ein Verkehrskonzept erstellen, das die umliegenden Dörfer möglichst wenig belastet, muss alle Umweltauflagen erfüllen und zeigen, dass private Zimmervermieter (und andere Einrichtungen in der Region) tatsächlich vom Ferienpark profitieren können.

Unternehmen will Geld verdienen

Wenn das alles geschieht, dann hat Center Parcs aber eine faire Chance verdient. Nicht zuletzt auf diesem Gelände, das sonst vielleicht nie von Kampfmitteln gesäubert werden würde, zumindest aber für viele weitere Jahrzehnte nicht zugänglich wäre. Tatsächlich wird hier eine "historische Narbe" geheilt, wie Center Parcs zu Recht betont.

Bilderstrecke zum Thema

Feriensiedlung am Brombachsee: Das plant Center Parcs

Nun ist es offiziell: Center Parcs plant eine Feriensiedlung mit mindestens 800 Häusern am Brombachsee. Die Rede ist von einer "innovativ-ökologischen Muster-Ferienanlage". Während Landrat Manuel Westphal sich für das Projekt ausspricht, formiert sich das Lager der Gegner bereits. Ein Überblick in Bildern.


Natürlich will das Unternehmen mit dem Park Geld verdienen. Aber die Region würde durchaus davon profitieren. Mehr jedenfalls als von vielen Tagesgästen, die ja in diesem Jahr ebenfalls viel Protest hervorgerufen haben.

Bilderstrecke zum Thema

50 Jahre Fränkisches Seenland: Vom Ackerland zum Wasserspielplatz

Wo einst Bauern ihre Feldfrüchte anbauten, erstreckt sich heute eine Seenlandschaft, die Wassersportlern, Erholungssuchenden, seltenen Vögeln und Gastronomen gleichsam eine Heimat bietet. 1970 fiel der Startschuss für das Fränkische Seenland - eine Zeitreise in Bildern.


27

27 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gnotzheim, Weißenburg