Deutschlandweiter Aufruf: Gemeinsames Musizieren in der Corona-Krise

22.3.2020, 11:40 Uhr
Musiker sind dazu aufgerufen, am Sonntagabend zu ihren Instrumenten zu greifen und die

Musiker sind dazu aufgerufen, am Sonntagabend zu ihren Instrumenten zu greifen und die "Ode an die Freude" zu spielen. © Sebastian Kahnert/dpa

Es ist eine Aktion, die die Italiener bereits vergangene Woche zelebrierten: Von Nord bis Süd stellten sich zur gleichen Zeit Menschen mit Instrumenten oder singend auf ihre Balkone oder an die Fenster, um Lieder gegen Angst, Einsamkeit und Langeweile in der Isolation anzustimmen.

Dabei sein ist alles

Jetzt ist ähnliches in Deutschland geplant: Am Sonntag (22. März 2020) sind alle Musiker und Sänger im Land dazu aufgerufen, um 18 Uhr die "Ode an die Freude" von Ludwig van Beethoven am heimischen Fenster zu singen beziehungsweise zu spielen.

Die Aktion soll ein Zeichen der Solidarität für alle von der Corona-Krise betroffenen Mitmenschen sein, insbesondere für die Erkrankten und die vielen Helfer in Krankenhäusern oder Supermärkten, wie der Nordbayerische Musikbund mitteilt. "Niemand erwartet ein perfektes musikalisches Event. Dabei sein ist alles!", heißt es in der Mitteilung.

Wer die Idee zu der musikalischen Einlage hatte, ist derzeit noch nicht bekannt.

Bereits am Mittwoch haben sich die Einwohner Bambergs mit den Italienern solidarisch gezeigt und sangen "Bella Ciao" für das von der Krise besonders gebeutelte Land.


Was soll ich tun, wenn ich selbst den Verdacht habe, an dem Virus erkrankt zu sein? Hier haben wir häufig gestellte Fragen zum Coronavirus zusammengestellt. Bayern hat wegen des Coronavirus den Katastrophenfall ausgerufen - das hat weitreichende Konsequenzen. Unter anderem fallen viele aus oder werden verschoben.

Außerdem gelten bei . Sollte man beim Einkaufen überhaupt noch mit Scheinen und Münzen zahlen? Ein Experte klärt auf, ob Corona auch über Geld übertragen werden kann.

Ein bisschen Abwechslung gefällig? Wie viele Millionen andere Deutsche arbeitet auch unsere Redaktion nun von Zuhause. Im Live-Blog berichten die Kollegen live aus der Homeoffice-Hölle! Hier finden Sie derweil nützliche Tipps, die Sie gegen die Langeweile Ihrer Kinder unternehmen können.

Wir informieren Sie ab sofort mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in Ihrem Mailpostfach.


+++ Sie wollen in der Corona-Krise helfen: Dann sind Sie in unserer Facebookgruppe "Nordbayern hilft" genau richtig! +++

3 Kommentare