Die Sanierung des Wöhrder Sees beginnt

19.12.2011, 14:39 Uhr
Durch eine Vorschüttung am Ufer in Kombination mit einer Stegkonstruktion soll ein neuer Gehweg unmittelbar am Wasser entstehen. Foto: Wasserwirtschaftsamt

Durch eine Vorschüttung am Ufer in Kombination mit einer Stegkonstruktion soll ein neuer Gehweg unmittelbar am Wasser entstehen. Foto: Wasserwirtschaftsamt

Mit dem Einschlagen von zwei Holzblöcken wurde heute symbolisch das erste von fast einem Dutzend Projekten zur Sanierung des Wöhrder Sees gestartet: Der sogenannte „Boulevard“, ein Steg mit Rad- und Fußweg mit einer Länge von 200 Metern, der am Nordufer in Höhe des Sebastianspitals errichtet werden soll.

Bis 2012 soll der "Boulevard" fertiggestellt werden. Bis 2014 sollen auch alle anderen Projekte rund um den  Wöhrder See abgeschlossen werden. Geplant sind unter anderem eine Badebucht und ein Sandstrand.

Keine Kommentare