11°

Mittwoch, 22.05.2019

|

Dringend Zuhause gesucht: Wird "Hans Dampf" eingeschläfert?

Stadt will weitere Unterbringung des Problemhundes wohl nicht zahlen - 20.03.2019 10:34 Uhr

Wie das Lokalportal ONetz berichtet, lebte der Dogo Argentino zuletzt in Weiden in der Oberpfalz. Als Welpe wurde der Hund aus Serbien illegal nach Deutschland gebracht. Durch seine Rasse, die in Deutschland unter die "Verordnung über Hunde mit gesteigerter Aggressivität und Gefährlichkeit" fällt, muss seine Haltung durch eine Behörde genehmigt werden.

Nachdem der Hund mit dem kuriosen Namen "Hans Dampf" bei seinen letzten Besitzern deren Sohn während einer Rangelei gebissen hatte und daraufhin abgegeben wurde, sorgen sich Tierschützer um seine Zukunft. Das Problem: Im Tierheim Weiden konnte der Vierbeiner nicht aufgenommen werden - denn dort verfügt man nicht über die Genehmigung, Hunde dieser Rasse zu halten. 

Seit Oktober 2017 lebt "Hans Dampf" deshalb im Hundezentrum Mittelfranken nahe Dinkelsbühl. Für die Unterbringung des Rüden zahlt die Stadt 35 Euro pro Tag, das sind bis zu 1085 Euro im Monat. Der Leiter des Hundezentrums, Gerd Schuster, würde den weißen Rüden dort weiter behalten - vorausgesetzt, die Stadt deckt weiterhin die Kosten für den großen Hund. Doch offenbar stellen sich die Behörden nun quer und wollen das Geld nicht weiter zahlen. Sollte sich niemand finden, der den Hund nimmt, so drohe im die Einschläferung, heißt es in dem Bericht von ONetz weiter.

Auf Facebook erklärte das Hundezentrum Mittelfranken hingegen, dass man es nicht zulassen werde, dass der Rüde eingeschläfert werden muss. "Wir halten bereits über 20 Hunde auf eigene Kosten und das für die verschiedenen Behörden, Tierheime und Privatpersonen – Wir sind ein Unternehmen und bekommen keine Förderungen!", heißt es dort. Für "Hans Dampf", dessen echter Hundename unbekannt bleiben soll, um keine Rückschlüsse auf ehemalige Besitzer zuzulassen, wird in der Zwischenzeit eifrig nach einem neuen Besitzer gesucht. Wichtig ist laut Hundezentrum, dass dieser sich über die Besonderheiten der kräftigen Hunderasse bewusst ist und sich auf diese einstellt.

Wer Interesse an "Hans Dampf" hat, kann per E-Mail Kontakt zum Hundezentrum Mittelfranken aufnehmen.


Hundefreunde aufgepasst: In unserer Facebook-Gruppe "Hundefreunde in Franken" können Sie über Ihre Vierbeiner diskutieren, philosophieren und Gassigeh-Termine vereinbaren. Unter diesem Link können Sie beitreten.

  

als

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt, Dinkelsbühl