Bei Waldweihnacht „wichtelt“ es wieder

20.11.2013, 00:00 Uhr
Wichtel-Essen mit Loschgeschülern auf dem Weihnachtsmarkt.

Wichtel-Essen mit Loschgeschülern auf dem Weihnachtsmarkt. © Kettler

100 Kinder aus vier Klassen der Loschgeschule durften auf der Waldweihnacht ausprobieren, wie die von der Bäckerei „Der Beck“ hergestellten süßen Wichtel schmecken. Jedes Kind bekam einen solchen Zipfelmützen-Mann, Schulbürgermeisterin Birgitt Aßmus, Harald Egelseer, der Rektor der Loschgeschule, und Ernst Stäblein, der Organisator der Waldweihnacht, griffen ebenfalls zu.

Wie schon im Vorjahr wird es auch heuer wieder auf der Waldweihnacht — die diesmal bereits am Mittwoch, 27. November, eröffnet wird — gewaltig „wichteln“. Denn neben einem großen Holzwichtel werden wieder etliche der kleinen Figuren mit der roten Zipfelmütze zwischen den Ständen des Weihnachtsmarktes auf dem Schlossplatz versteckt sein. Wie viel das genau sind, dürfen die (kleinen) Besucher dann selbst herausfinden. Auf einer Karte können sie ihren Tipp abgeben und diese bei der Wichtelpost in einen Briefkasten einwerfen. Am Montag, 23. Dezember, um 15.30 Uhr werden die Gewinner ausgelost.

Die Mürbteig-Wichtel der Beck-Filialen gab es natürlich nicht nur zum Pressetermin. Sie kann man die ganze Adventszeit über kaufen und „damit Gutes tun“, wie Birgitt Aßmus sagte. Denn von dem Erlös jedes verkauften Wichtels fließen je 50 Cent in die Kinderfonds-Stiftung von Petra Beck und in das Bühnenprogramm der Erlanger Waldweihnacht.

Keine Kommentare