Montag, 18.01.2021

|

zum Thema

Bereits 3.168 Corona-Impfungen in Erlangen und im Landkreis ERH verabreicht

Kliniken und Senioreneinrichtungen erhielten die meisten Dosen - Keine Terminvereinbarungen möglich - 11.01.2021 17:11 Uhr

Am 27. Dezember wurden bayernweit die Corona-Impfungen mit dem Impfstoff des Herstellers Biontech/Pfizer begonnen.

04.01.2021 © Sven Hoppe/dpa


Von den 900 Impfungen wurden 96 an Personal in Kliniken gegeben (Klinikum am Europakanal, Fachklinik Herzogenaurach, St. Anna Höchstadt).

588 Impfungen fanden in Senioreneinrichtungen statt (Martha Maria Eckental, Parkwohnanlage Uttenreuth, Wohnen und Leben Etzelskirchen, SeniVita St. Martin Baiersdorf, Marienhospital Erlangen, Venzone Stift Erlangen).

216 Impfungen wurden an mobile Pflegedienste, Arztpraxen und Rettungskräfte mit COVID19-Kontakt verabreicht.

Bilderstrecke zum Thema

Ablauf, Standorte, Kosten: Fragen und Antworten rund um die Corona-Impfung

Mehrere Impfstoffe gegen Covid-19 wurden bereits entwickelt und die ersten Dosen sollen bald zur Verfügung stehen. Doch wie läuft das mit der Impfung ab? Ob Standort, Priorisierung oder Finanzierung: Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um die Impfung gegen das Coronavirus.



Drosten warnt vor Pandemie-Risiko: Was hat es mit Mers-Virus auf sich?

Im Uni-Klinikum konnten weitere 551 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikpersonals mit Impfdosen, die es vom Freistaat Bayern direkt zugeteilt bekam, geimpft werden.

Insgesamt wurden somit seit Beginn Ende Dezember (Kalenderwoche 53/2020) 3.168 Personen geimpft.

Am 27. Dezember wurden bayernweit die Corona-Impfungen mit dem Impfstoff des Herstellers Biontech/Pfizer begonnen. Die Stadt Erlangen und der Landkreis Erlangen-Höchstadt haben ein gemeinsames Impfzentrum in den Räumen des ehemaligen Intersport Eisert in der Nägelsbach-/Sedanstraße eingerichtet.

Terminvereinbarungen im Impfzentrum für die priorisierten Bevölkerungsgruppen sind möglich, sobald das Impfzentrum regelmäßig mit Impfstoff versorgt wird. Die Verantwortlichen gehen davon aus, dass dies ab Mitte Januar der Fall ist. Stadt und Landkreis werden rechtzeitig informieren, wie eine Anmeldung für Termine möglich ist. 


Corona in der Region: Das sind die aktuellen Inzidenzwerte 

en

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen, Herzogenaurach, Höchstadt