Samstag, 14.12.2019

|

Berufung ins Nationalteam

Nadja Müller und Nils Wich-Glasen starten für den DSV beim „Euro Meet“ - 24.01.2011 16:51 Uhr

Treten gegen die Top-Schwimmer Europas an: Nadja Müller und Nils Wich-Glasen (re.) können in Luxemburg zeigen, was sie bei Trainer Roland Böller gelernt haben. © Böhner


Sie starten am Freitagfrüh per Flugzeug ab Nürnberg in Richtung Luxemburg und sind schon am späten Nachmittag beim „Euro Meet“ am Start. Dieses Meeting ist inzwischen eine Topadresse Europas: Diesmal haben sich 84 Teams aus 22 Nationen gemeldet. Das Teilnehmerfeld spannt sich von Südafrika über Israel, Griechenland, Italien, Holland, Ukraine bis nach Schweden. Vor allem die Franzosen haben um die Weltklasseschwimmer Alain Bernard und Hugues Duboscq ein starkes Team entsandt. Deutschland steht dem mit Kalla und den Deibler Brüdern nur wenig nach.

Für die Erlanger Nachwuchsathleten ist dies eine tolle Herausforderung gegen den Großteil der europäischen Spitze antreten zu dürfen. Nadja Müller startet über 100m, 200m, 400m und 800m Freistil vor allem gegen die nahezu vollständig anwesende deutsche Spitze.

Nils Wich-Glasen geht über alle Lagen- und alle Bruststrecken an den Start, wobei er in den Vorläufen direkt auf Duboscq und den amtierenden Jugendeuropameister Christian v. Lehn trifft.

en

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen