18°

Freitag, 18.10.2019

|

Den 17. Krenmarkt eröffnete eine neue Königin

Tausende von Besuchern kamen am Sonntag nach Baiersdorf. Krönungsabend mit Sven Bach - 16.09.2019 14:00 Uhr

Die neuen Krenweiber umringen Theresa I. (Mehr Bilder unter www.nordbayern.de/erlangen)


Mit der symbolischen Ernte einer Meerrettichwurzel hat Baiersdorfs Bürgermeister Andreas Galster am Sonntagvormittag den 17. Baiersdorfer Krenmarkt eröffnet. Assistiert hat dem Stadtoberhaupt dabei Theresa I., frisch gekürte bayerische Meerrettichkönigin, die zuvor in einer prächtigen Kutsche zusammen mit ihrer Vorgängerin Maria I.,begleitet von Honoratioren, den "Krenweibern" und der Stadtkapelle zum Marktplatz chauffiert worden war.

Bei herrlichem Sonnenschein schwärmten die Besucher in die Baiersdorfer Altstadt und den Pacé-Park, wo unter dem Motto "Meerrettich und mehr für ein gesundes Leben" viel Wissenswertes, vor allem aber Kulinarisches rund um das würzige Gemüse geboten wurde. Die Besucher wurden mit Krenburger und Tacos mit Meerrettichsauce hier verwöhnt, dort mit raffiniertem Kren-Fingerfood oder würzigen Meerrettichsüppchen und natürlich mit "Krenfleisch mit Kloß", dem heiß begehrten Klassiker, wie die lange Warteschlange vor dem Zelt des THW bewies. Reißenden Absatz fanden aber auch alle anderen angebotenen Kulinaria, seien es Bratwürste, oder die leckeren, frisch auf dem alten Holzofen herausgebackenen Küchle beim Baiersdorfer Heimatverein.

Selbstverständlich hatte auch das Meerrettichmuseum für Interessierte seine Pforten geöffnet, und zahlreiche Stände boten landwirtschaftliche Produkte der Region feil ; dazu lockte allerhand Kunsthandwerkliches die Käufer an. Viel bestaunt wurden aber auch die historischen Traktoren und andere Oldtimer im Pacépark.

Maria I. (li.) setzte ihrer Nachfolgerin Theresa I. die Krone aufs Haupt und stellte sich mit ihr und Organisatorin Daniela Pietsch zum Foto. © Foto: Dieter Köchel


Die Dadaraa spielten am Freitag das Publikum mit fränkischen Stückla in die Jahn-Kulturhalle hinein, ehe Bürgermeister Andreas Galster die Gäste begrüßte, darunter MdB Stefan Müller, MdL Walter Nussel und Bezirksrätin Ute Salzner. Galster vergaß nicht, den Krenproduzenten und -verarbeitern zu danken. "Denn ohne sie gäbe es keinen Krenmarkt und keine Meerrettichkönigin", sagte er.

Kabarettist Sven Bach übernahm und amüsierte die Gäste mit Liedla und Gschichtla, etwa, wie die Franken am Niederrhein eine Stadt gegründet haben. Sie beschlossen, einen Ausflug zu machen, packten Bier, Wein und Würste ein. Am Niederrhein wollten sie Brotzeit machen und stellten fest : "Da Kree felld".

Galster verabschiedete die "alten" Krenweiber, die von Anfang an dabei waren; und er erzählte von manchem Erlebnis mit Marion Fina, Clara Leier, Heidi Baader, Renate Dingfelder und Erna Schneider.

Die Neuen Krenweiber bildeten bereits den dekorativen Rahmen für die Krönung von Theresa I. durch ihre Vorgängerin Maria I. Nach dem Prolog Theresas ging es heiter mit Mundartakrobatik von Sven Bach und Musik von Dadaraa weiter. Dann gab‘s Krenfleisch.

hh/dik

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Baiersdorf