Montag, 09.12.2019

|

zum Thema

Der neue Landrat in ERH heißt Alexander Tritthart

Nach langem Kopf-an-Kopf-Rennen macht der CSUler am Ende das Rennen - 30.03.2014 20:39 Uhr

Martin Oberle (Freie Wähler, links) hatte das Nachsehen in der Landrats-Stichwahl in Erlangen-Höchstadt. Alexander Tritthart (CSU, re) machte das Rennen. © Harald Sippel


„Wahnsinn, das macht mich richtig stolz“, freut sich Alexander Tritthart, als er das Resultat aus Weisendorf vorgelegt bekommt, wo er noch Bürgermeister ist. Hier liegt die Wahlbeteiligung mit über 60 Prozent sehr hoch und fast 75 Prozent der Stimmen gehören ihm.

Als die beiden Kandidaten ins Landratsamt kommen, springt ihnen die Nervosität schier aus dem Gesicht. Guter Dinge sind sie trotzdem. Alexander Tritthart hat mit Familie den Tag in Nürnberg bei Verwandten verbracht. Martin Oberle hat am Vormittag mit einer Band geprobt, und unter anderem einen Ohrring seiner Lebensgefährtin Shanti Ray-Vogt aus dem Siphon geholt, wie er lachend sagt. „Mir war nicht langweilig und eigentlich hatte ich auch keine Zeit, um aufgeregt zu sein.“

Nach und nach füllt sich der erste Stock im Landratsamt am Marktplatz in Erlangen. Die Parteifreunde der beiden Kandidaten umringen Tritthart und Oberle. Mal fällt der Blick bang auf ein Ergebnis, mal ist ein knackiges „ja“ zu hören.

Bilderstrecke zum Thema

Kommunalwahl 2014: Das sind die neuen Landräte

In neun Landkreisen in Mittel- und Oberfranken sowie der Oberpfalz wurden neue Landräte gewählt. Da schnell der Überblick verloren gehen kann, haben wir in dieser Galerie die Gewinner der Landratswahlen zusammengefasst.


Als erste melden die Gemeinden im Höchstadter Raum, die Domäne Oberles. Da liegt er auch noch gut, sogar knapp in Führung. Als gut die Hälfte der Gemeinden ausgezählt ist, kommt das Herzogenauracher Ergebnis: Alexander Tritthart vereinigt hier 4205 Stimmen auf sich, Martin Oberle nur 2533. Damit wendet sich das Blatt. Als dann auch noch Eckental — eigentlich zuletzt eine Hochburg der Freien Wähler — einen Vorsprung um rund 1000 Stimmen für den CSU-Mann meldet, ist das Rennen gelaufen; auch wenn noch drei Gemeinden fehlen, Tritthart hat jetzt 3000 Stimmen Vorsprung. Und die behält er.

Endlich, um 19.45 Uhr brandet Beifall auf, die zahlreichen Parteigänger der CSU im Landratsamt jubeln dem neuen Landrat zu. Altlandrat Franz Krug ist einer der ersten Gratulanten, natürlich MdB Stefan Müller und MdL Walter Nussel. Ein Bussi und eine innige Umarmung gibt’s von Ehefrau Angelika.

Selbstverständlich gratuliert — mit einem Lachen im Gesicht — der Kontrahent Martin Oberle, ein fairer Verlierer. Schließlich kommt auch der amtierende SPD-Landrat Eberhard Irlinger, überreicht der Gattin Blumen und beglückwünscht seinen Nachfolger.

Alle Ergebnisse im Überblick finden Sie in unserer interaktiven Karte sowie unserer Wahl-Spezialseite.

dik

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Baiersdorf, Bubenreuth, Buckenhof